Göttliche Crêpes

11 Jan

Crêperie Bretonne Fleurie rue de Charonne. Paris le 11/02/2009. Photo François Bouchon / Le Figaro
awesomatik kitchen
Crêpes/Galettes

Als halb-Franzose habe ich hohe Ansprüche an Crêpes, die in Berlin leider selten erfüllt werden. Aber wie heißt es so schön: Klappe halten, selber machen!

Deshalb gebe ich euch im Folgenden das awesomatik Familiengeheimnis für ein leckeres Crêpes Menü weiter,  wie man es in einer guten Crêperie Bretonne finden würde.
Hauptgang
Galette (Herzhafte Crêpes) mit Kochschinken, Käse und Ei

Zutaten (für circa 15 Galettes)
250g Buchweizenmehl (gibt’s im Bioladen/Supermarkt)

1 Ei
500 ml Wasser
1 EL grobes Meersalz
2 EL Butter

Für den Belag je nach Bedarf
1 Emmentaler Käse
Kochschinken
Eier

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde eindrücken. Ei einschlagen, nach und nach Wasser dazu geben und mixen. Mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) ruhen lassen. Erneut schlagen und zerlassene Butter hinzufügen.

Wer keine Galetière (runde Eisenplatte) besitzt, kann eine große Pfanne erhitzen. Butter zerlassen oder die Pfanne mit einer Speckschwarte einreiben. Teig hinzufügen und zügig mit dem Pfannenwender zu einer gleichmäßigen dünnen Schicht verteilen. Sobald der Teig fest ist, mit einem Pfannenwender umdrehen oder hochwerfen (so mache ich es) und kurz auf der anderen Seite braten. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Belag

In einer kleinen Pfanne ein Spiegelei zubereiten, während die Galette in der großen Pfanne fertig gemacht wird. Die Galette wenden und mit einer Scheibe Kochschinken belegen. Das Spiegelei vorsichtig daraufheben und mit reichlich geriebenem Käse bestreuchen. Auf den Teller ziehen mit Hilfe eines Messers zusammenfalten (wie auf dem Foto). Fertig! Natürlich sind auch andere Beläge wie z.B. Lachs und Spinat machbar und lecker!
Die Galette sättigen schnell, so dass eine Beilage nicht notwendig ist. Man könnte aber z.B. einen Salat mit Schalotten-Vinaigrette dazu servieren.

Getränkeempfehlung: zu Crêpes trinkt man traditionnel einen halbsüßen Cidre

Nachtisch
Helle Crêpes mit Vanilleeis und Schokoladensauce

Zutaten
250 g Weizenmehl
3 Eier
2 EL Zucker (optional)
2 EL zerlassene Butter
500 ml lauwarme Milch

Schokosauce
Schokolade
Milch

Die Crêpes genauso zubereiten wie die Gallettes. Für die Schokoladensauce habe ich einfach Schokoladenweihnachtsmänner, die ich noch im Schrank hatte in etwas Milch eingeschmolzen. Das Vanille-Eis auf den Crêpes verteilen, zu einem Dreieck falten, Schokosauce darüber gießen und mit etwas Puderzucker dekorieren. Unschlagbar lecker!

Viel Spaß beim Nachkochen und Bon appetit!

Advertisements

Eine Antwort to “Göttliche Crêpes”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Lieblingsdessert – Crêpe suzette « awesomatik - 8. Februar 2012

    […] brauchen wir natürlich zunächst leckere Crêpes. Dazu gibt es auf awesomatik zwar schon einen beliebten Eintrag, den ich euch, um unnötige Klicks zu ersparen,  im Folgenden nochmal […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: