Perfekte Crêpes Suzette

8 Feb

awesomatik Kitchen
Crêpes Suzette
Für die optimalen Crêpes Suzette brauchen wir natürlich zunächst leckere Crêpes. Dazu gibt es auf awesomatik  schon einen beliebten Eintrag:

Zutaten Crêpes (Für circa 15 Stück)
250 g Weizenmehl
3 Eier
2 EL Zucker (optional) ich lasse es meistens weg
2 EL zerlassene Butter
500 ml lauwarme Milch

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde eindrücken. Eier einschlagen, nach und nach Milch dazu geben und mixen. Mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) ruhen lassen. Erneut schlagen und zerlassene Butter hinzufügen.

Wer keine Galetière (runde Eisenplatte) besitzt, kann eine große Pfanne erhitzen (am besten beschichtet um Verklebungen und andere Sauereien zu vermeiden). Die Butter zerlassen, etwas Teig hinzufügen und zügig mit dem Pfannenwender zu einer gleichmäßigen dünnen Schicht verteilen. Sobald der Teig fest ist, mit einem Pfannenwender vorsichtig umdrehen oder hochwerfen (so mache ich es) und kurz auf der anderen Seite braten. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Die fertigen Crêpes zwischen zwei Tellern aufbewahren, damit sie nicht hart werden.

Zutaten für die „Suzette-Marinade“

3 El Vanille-Zucker*
120 gr ungesalzene Butter
150 ml Orangensaft
1 unbehandelte Orange – für die Orangenzesten. Am einfachsten geht das mit einem Zestenreißer oder falls nicht zur Hand: vorsichtig mit einem scharfen Messer die Außenhaut abschneiden, die weißen Rückstände entfernen und die Haut in dünne Streifen schneiden
Grand Marnier oder Cointreau zum flambieren
Vanilleeis (optional)

*Ein oder zwei Vanilleschoten in ein Glas mit Zucker stecken verschließen und fortan so aufbewahren. Das Glas kann immer neu aufgefüllt werden und wenn man mal eine gebrauchte Schote hat einfach rein damit.

Im Video wird die finale Zubereitung recht anschaulich erklärt, wenn man davon absieht, dass die Assistentin etwas planlos ist und der Ami-koch immer Crape statt Crêpe sagt aber leider habe ich keinen französischen Koch finden können ;o)

Hier sicherheitshalber noch mal die verschriftliche Form:

Die Butter in der Pfanne zerlassen, den Vanille-Zucker hinzufügen und rühren bis er sich auflöst. Orangensaft und Zesten hinzufügen, zum simmern bringen und die Hitze herunterdrehen.

Eine Crêpe nach der anderen hinzufügen, indem sie zweimal in der Mitte gefaltet werden, so dass sie ein Dreieck bilden. Sobald die Crêpes gefaltet und mit der Sauce vermischt worden sind, den Likör hinzufügen (nicht aus der Flasche gießen, Entzündungsgefahr) und mit einem langen Feuerzeug oder Streichholz anzünden. Vorsicht Stichflamme! Um die Gäste zu beeindrucken am besten vorher das Licht dimmen.
Sobald das Feuer ausgeht, die Crêpes servieren. Eine Kugel Vanilleeis und filetierte Orangen dazu. Fertig. Guten Appetit!

Crêpe SuzetteFolgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: