Media Monday # 50

11 Jun

Gerade erst habe ich angefangen am Media Monday teilzunehmen und schon präsentiere ich euch die Nummer 50:

Media Monday #50

1. Der Schauspieler Viggo Mortensen gefiel mir am besten in Eastern Promises von David Cronenberg.

2. Regisseur Mathieu Kassovitz hat mit Hass seine beste Regiearbeit abgelegt, weil man sich den Film immer und immer wieder anschauen kann und er nie langweilig wird. Außerdem ist er visuell, inhaltlich und schauspielerisch perfekt inszeniert und auch 17 Jahre nach seiner Premiere so modern wie eh und je.

3. Die Schauspielerin Claire Danes gefiel mir am besten in Romeo & Julia von Baz Luhrman (und danach eigentlich gar nicht mehr so richtig).

4. Auf meiner ewigen Bestenliste in punkto Film stehen auf jeden Fall Hass von Mathieu Kassovitz (wer hätte das gedacht), Pulp Fiction von Quentin Tarantino, Das Leben ist schön von Roberto Benigni, Die Star Wars Trilogie, Tiger and Dragon von Ang Lee, E.T. von Steven Spielberg, Ghostdog & Night on earth von Jim Jarmush, When we where Kings von Leon Gast, Sein oder nicht sein von Ernst Lubitsch, Romeo & Julia von Baz Luhrman, Clercs von Kevin Smith, Ed Wood von Tim Burton, Nachtwache von Ole Bornedal, Good Will Hunting von Gus Van Sant (und eine Menge spaßmachender Filme, die man immer wieder sehen kann wie: Rambo, Zurück in die Zukunft, Rocky, Indiana Jones, Gremlins, Stand by me, Der weiße Hai, Leon – der Profi, le diner des cons, From Dusk till Dawn, Batman & Batman returns, Team Amerika – World Police, Robocop, Das Schweigen der Lämmer, In China essen sie Hunde, und, und, und…)

5. Wohingegen ich mir The sixth sense allerhöchstens unter Gewaltanwendung noch einmal ansehen würde.

6. Oder braucht noch jemand eine Buch-Empfehlung? Da fielen mir spontan meine Beiträge Lieblingsbücher 2011 und Lieblingsbücher 2010 ein. Außerdem Die Geheime Geschichte von Donna Tartt, Der Strand von Alex Garland, In eisige Höhen von Jon Krakauer, Planet der Affen von Pierre Boulle, Rebel without a Crew von Robert Rodriguez, Mister Aufziehvogel von Haruki Murakami, So finster die Nacht von John Ajvide Lindqist, Die Schachnovelle von Stefan Zweig, und, und, und…)

7. Mein zuletzt gesehener Film war der EM – Fußballkrimi Spanien gegen Italien und der war superspannend und actionreich, weil sich beide Mannschaften nichts geschenkt haben.

Advertisements

7 Antworten to “Media Monday # 50”

  1. Kevin/CityofCinema 11. Juni 2012 um 12:14 #

    Das Spiel war wirklich das Beste bis dato. Bin gespannt wie England-Frankreich abläuft.

    Gefällt mir

    • Ken Takel 11. Juni 2012 um 12:21 #

      Ich habe ja neben der deutschen auch die französische Staatsbürgerschaft, so dass dieses Spiel für mich doppelt interessant ist. Aber ausgerechnet um 18 Uhr muss ich arbeiten!

      Gefällt mir

  2. Thewlis 11. Juni 2012 um 13:00 #

    Meine Meinung ist ja, dass „Hass“ ein „scheiß“-Film ist. Da ich große Probleme mit den dargestellten Jugendlichen und deren Taten habe und deren Intentionen und Darstellungen gar nicht mit meiner Meinung vereinbaren kann.

    Gefällt mir

    • Ken Takel 12. Juni 2012 um 18:17 #

      Dann hast du aus meiner Sicht den Film missverstanden. Kassovitz zeigt die Lebenslage von Jugendlichen aus der Pariser Banlieue, die nicht nur an den Stadtrand sondern auch an den Rand der Gesellschaft gedrängt worden sind. Diese Perspektivlosikeit führt wiederum zum titelgebenden „Hass“. Dass die Jugendlichen dadurch auf dich ungemütlich wirken ist verständlich aber sie sind ein Produkt ihrer Umgebung für die auch die Mehrheitsgesellschaft verantwortlich ist.
      Kassovitz startet mit seinem Film einen Aufruf diese Minderheiten nicht aufzugeben und einen Weg aus dieser gesellschaftlichen Einbahnstraße zu finden, bevor die Bombe explodiert.

      Gefällt mir

  3. bullion 11. Juni 2012 um 13:30 #

    „Romeo & Julia“ mochte ich auch sehr, doch Claire Danes gefällt mir generell recht gut. „The Sixth Sense“ hat mir damals auch gefallen, dafür schalte ich bei der EM nicht ein… ;)

    Gefällt mir

    • Ken Takel 13. Juni 2012 um 10:26 #

      Ich habe ehrlich gesagt auch lange nichts mit Claire Danes gesehen. „Homeland“ soll ja ganz gut sein.

      Gefällt mir

  4. CineKie 13. Juni 2012 um 14:39 #

    Claire Danes ist immer einen Blick wert – besonders in „Der Regenmacher“ und „Der Sternwanderer“ *schmacht* …

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: