Im Alleingang

20 Sep

Alleingang (CC https://awesomatik.wordpress.com)

Sonnenuntergang auf Bali, Spaziergänge durch Venedig, surfen in Santa Cruz – Was gibt es schöneres als solche Abenteuer mit seiner besseren Hälfte zu teilen.
Nicht viel.

Aber sich selbst finden, kann man nur im Alleingang. Ich habe gerade einen Artikel auf Natgeo zu diesem Thema gelesen und kann nur zustimmen.

Man ist täglich so vielen Reizen ausgesetzt, dass man selten einen Moment findet, in dem man wirklich abschaltet und nur bei sich ist. Selbst alleine wird man ständig durch äußere Einflüsse abgelenkt, Internet, Radio, Telefon, Fernsehen, Bücher, Musik usw. Oder macht sich Gedanken über seinen Job, seine Beziehung, seine Zukunft.
Man meidet geradezu die Momente der Ruhe und Reflektion und flüchtet sich aktiv in die Zerstreuung.

Um diesen Versuchungen standzuhalten, gibt es nichts Besseres als alleine in die Natur zu gehen. Eine Route festlegen, den Rucksack packen und loslaufen. Und wenn es nur ein Wochenende ist. Im Wald gibt es weder Handyempfang (ihr kennt die Filme) noch Fernsehen. Durch den Einklang mit der Natur, tritt man einen Schritt zurück aus dem klein/klein des Alltags und bekommt wieder einen Blick auf die größeren Zusammenhänge des Lebens. Neu sortiert kehrt man zu Freunden und Familie zurück.

Das klappt auch gut, wenn man mal für längere Zeit gemeinsam unterwegs ist. Einfach mal an einem Tag getrennte Wege gehen. So bekommt man den Kopf frei und freut sich umso mehr, nach den Stunden der Reflektion, seinen Partner wiederzusehen.

Die Königsdisziplin der Selbstfindung ist und bleibt natürlich die Meditation. Meine Erfahrungen damit könnt ihr hier nachlesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: