Take five in heaven

5 Dez

BrubeckPiano (1)RIP Dave Brubeck

Eine der größten Jazz-Legenden aller Zeiten ist gestern im Alter von 91 Jahren von uns gegangen.
Da mein Vater ein großer Jazz Fan ist, bin ich trotz meiner Vorliebe für Rock und HipHop, frühzeitig an die melodischen Klänge von Künstlern wie Jimmy Smith, Charlie Parker, Miles Davis und Dave Brubeck herangeführt worden. 

Genützt hat es nix.

Ich bin musikalisch absolut untalentiert, was mich nicht davon abgehalten hat, in jugendlichen Jahren in einer Band zu spielen.
Wer in Berlin aufgewachsen ist, der hat von den Incorruptible Grasshoppers bestimmt (noch nie) etwas gehört. Dort habe ich in zweiter Reihe den E-Bass malträtiert. Wir haben immerhin nur eigene (Rock-)Songs gespielt. Unsere einzige Cover Version war „Take Five“ von Dave Brubeck.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir das Licht im Übungsraum gelöscht haben und uns mit  zwölf minütigen Versionen dieses Jazz-Klassikers in Trance gespielt haben.  

Nach unserem einzigen ausverkauften Konzert als Vorband von „Chaotica“, wurden wir aus unserem Übungsraum rausgeschmissen, weil wir angeblich dort gekifft hätten (was ausnahmsweise nicht der Fall war). Das war das Ende meiner vielversprechenden Rockstar Karriere. Kurze Zeit später trennte sich die Band. 

Dave Brubeck sollte mir aber weiter erhalten bleiben. Im Jahr 1997 ging ich mit zwei Freunden auf eine legendäre vierwöchige Interrail Reise. Wir hatten uns vorgenommen mit dem Zug bis nach Marokko zu fahren, sind aber im Endeffekt nur bis Frankreich gekommen.

Unser treuer Begleiter war ein kleiner Ghettoblaster mit Kassettendeck. Aus diesem ertönten von Amsterdam bis Nizza und von Bordeaux bis Bad Bentheim, die magischen Klänge vom Dave Brubeck Quartet. 

Danke für den Soundtrack meines Lebens. 

(via Time entertainment)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: