The Walking Dead Compendium – Vol. 2

22 Jan

walkingdeadcompen2
awesomatik auf Buchfühlung
The walking Dead Compendium Volume 2 –
Robert Kirkman (Autor), Charlie Adlard (Illustrator), Cliff Rathburn (Illustrator)

Ein Virus verwandelt einen Großteil der Erdbevölkerung in menschenfressende Zombies. Eine Handvoll Überlebende, allen voran der Polizist Rick und sein Sohn Carl, kämpfen täglich darum die Apokalypse zu überleben. Der harte Alltag in der neuen Welt fordert seinen Tribut. Nur wenige Menschen können den physischen und  psychischen Strapazen standhalten. Wer hält durch und wer segnet das Zeitliche, wenn der größte Feind nicht die Untoten sondern die Lebenden sind?

Nachdem Teil 1 mit einem brutalen Cliffhanger geendet hat, musste ich nur knapp zwei Jahre auf die Fortsetzung warten. Diese vereint die Ausgaben 49 bis 96 und ist mit 1068 Seiten so dick wie ein Telefonbuch (die älteren unter euch wissen noch was das ist).
Das erste Compendium war mein Buch des Jahres 2011, dementsprechend hoch waren meine Erwartungen.  

Und die wurden nicht enttäuscht! Der Überlebenskampf geht gnadenlos weiter und nicht spurlos an den Protagonisten vorbei. Sie müssen ihre Traumata bewältigen und trotzdem wachsam bleiben.
Und so geht es Schlag auf Schlag, Kugel für Kugel und Schwert auf Schädel durch die Hölle auf Erden. Wem kann man in dieser gesetzlosen Welt noch Vertrauen? Was bedeutet Zukunft und Vergangenheit, wenn es nur noch ums Überleben geht.

Zombies gibt es mehr als reichlich. Sabbernd, beißend, kriechend und zerfleischend, treiben sie zwar ihr mörderisches Unwesen und bleiben aber doch nur abstoßendes Beiwerk. Denn das zentrale Thema ist viel interessanter. Wie heißt es so schön auf dem Klappentext:
Die Welt des Konsums und des Überflusses wurde ersetzt durch eine Welt des Überlebenskampfes und der Verantwortung.

Wie lange dauert ein Tag, den man nicht vor dem Fernseher oder am Schreibtisch verbringt? Wann haben wir das letzte Mal wirklich für etwas gearbeitet, das wir brauchten? Wann brauchten wir das letzte Mal wirklich etwas, dass wir uns wünschten?

Für Rick zählt nur die Sicherheit seines Sohnes auch wenn er dabei über Leichen gehen muss. Doch die permanente Spirale aus Angst und Gewalt treibt auch ihn an die Grenze seiner mentalen Gesundheit. So sehr er sich auch bemüht autonom zu handeln und Verantwortung für die Gruppe abzuweisen, immer wieder wendet sich die Gemeinschaft an ihn. Schlussendlich kann er sich vor seiner Rolle nicht mehr verstecken. Er ist der geborene Anführer.

Fazit – blutige Meditation
Das Wort episch wird leider reichlich inflationär benutzt aber hier trifft es mal den Zombie Nagel auf den Kopf. The walking Dead ist eine epische Saga über Moral, Verantwortung und gesellschaftliches Zusammenleben. Eine blutige Meditation über ein Leben ohne Schreibtischjobs, Facebook und die Annehmlichkeiten unserer Überflussgesellschaft.
Das Compendium ist so gut, dass man nach über zweitausend, maximal spannenden Seiten immer noch den Eindruck hat, dass die Geschichte gerade erst beginnt. Super Format, super Preis, super Leistung. Nervenzerreißend, dramatisch, intelligent.
Ach ja, und Zombies kommen auch vor…

Wertung 5/5

1. Geht gar nicht     2. Is OK     3. Gut    4. Richtig gut     5. awesomatik!

awesomatik Kuriosum
Autor Robert Kirkman hat seinen Sohn Peter Parker nach Spidermans bürgerlichem Namen genannt!

Ich habe bisher nur die erste Staffel der Serie gesehen. Die Schauspieler waren zwar ganz gut, die Umsetzung aber nur durchschnittlich und das Finale ärgerlich. Da warte ich lieber noch zwei Jahre auf das nächste Compendium.  

walkingdeadcompen2Amazon Partnerlink
The Walking Dead Compendium Volume 2 Tp

Advertisements

5 Antworten to “The Walking Dead Compendium – Vol. 2”

  1. myimpressions4u 22. Januar 2013 um 19:27 #

    klingt interessant.. ;-)

    Gefällt mir

  2. veganmashup 23. Januar 2013 um 10:44 #

    :) yeah! hab die taschenbücher alle gelesen :) kanns auch nur allen ans herz legen!!! hat definitiv suchtpotenzial!!! (deshalb lohnt sich auch die tv-serie!)

    Gefällt mir

    • myimpressions4u 23. Januar 2013 um 21:41 #

      auf die Serie bin ich ja auch schon so gespannst :-)
      der Trailer hats auf jeden Fall mal in sich !

      Gefällt mir

Trackbacks/Pingbacks

  1. awesomatik Books 2013 | awesomatik - 31. Dezember 2013

    […] The Walking Dead Compendium Vol. 2 – Robert Kirkman Eine der besten Graphic Novels der Dekade! […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: