Archiv | Berlin RSS feed for this section

Der awesomatik Relaunch ist da!

6 Mai

awesomatik Relaunch

Es hat ein paar Tage länger gedauert aber nun ist er endlich da: Der awesomatik – Relaunch! Kommt und schaut es euch an:

awesomatik.de !!!

Advertisements

Deutschland kaputt raven

4 Jun

Deutschland kaputt raven (c)awesomatik.comOnly in Berlin #6
Random street impressions

Ein paar neue Bilder, die mir die dreckigen Straßen von Berlin auf’s Handy gespült haben. 

Hier geht’s zu  #1#2#3 #4, #5.

20140517_15561720140518_15245520140517_17482520140520_21100520140517_15173220140518_181146

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Vegan werden. Was los Digga?

16 Mai

Landwehrkanal, Berlin (c)awesomatik.comOnly in Berlin #5
Random street impressions

Hab mal wieder meine Handyfotos geerntet. Aber keine Sorge, ist kein Selfie dabei…

Hier geht’s zu  #1#2#3 und #4

IMGP121820140515_17504420140516_140344IMGP1227IMGP1216IMGP1221

 Bonus Bild – Geschossen in Frankfurt – Rödelheim (Ja, da war ich wirklich!)

Dart Vader (c)awesomatik.com

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Wo die wilden Kerle wohnen

6 Jan

Wildes Berlin Screencap 2Wildes Berlin – Der Film
Nicht nur das Nachtleben ist wild in der Hauptstadt. Auch die Protagonisten des Films Wildes Berlin von Rosie Koch und Roland Gockel.  

Da wären zum Beispiel der Stadtfuchs, der Waschbär, die Krähe, das Verkehrsinselkaninchen, der Biber und viele mehr. Es gibt nicht nur Ratten und Tauben hier!

Mal trifft man den Waschbär im Treppenhaus, mal wartet man mit dem Fuchs an der Ampel. Verrückt, sage ich euch!

Ich begegne jedenfalls regelmäßig einem Fuchs, der hier um die Ecke auf dem Bergmannfriedhof sein Revier zu haben scheint. 

Am 3. Februar kann man sich um 20.15 Uhr das Best of „Wildes Berlin“ in der ARD anschauen. Wahlweise gibt es den kompletten Film auch auf youtube!

Sehet und staunt!

Wildes Berlin Screencap 1Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Atomkraft, du Arschloch!

2 Jan

Atomkraft du Arschloch (cc awesomatik.com)Only in Berlin #4
Random street impressions

Frohes Neues allerseits! Zum neuen Jahr die aktuelle Ausgabe verwackelter Handyfotos. Enjoy!

Hier geht’s zu  #1#2 und #3

Einhörner (cc awesomatik.com) Fick dich Fahrraddieb (cc awesomatik.com) Mercedes Rudolph Rendeer (cc awesomatik.com) Schland nightshop (cc awesomatik.com) Schokoküchlein aus dem Rohr (cc awesomatik.com) They see me rollin' (cc awesomatik.com) Bücherleine (cc awesomatik.com) Busen (cc awesomatik.com)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Drohnen über Berlin

29 Nov

Berlin Bird screencapBerlin von oben
Ich sehe Berlin ja jeden Tag. Meine Perspektive beschränkt sich aber meistens auf den Ausschnitt über meinem Fahrradlenker. Und mein Drahtesel kann leider nicht fliegen.

Deswegen habe ich mich umso mehr über das Video von Hans F. gefreut, der den Himmel über Berlin mal mit einer Drohne erkundet hat. Fly away!

Berlin Bird screencap2(via blogbuzzter)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

No shit plz, thx!

25 Nov

20131125_135632Only in Berlin #3
Random street impressions

Hier geht’s zu  #1 und #2.

20131117_150447 20131123_182344IMG_355820131125_165032

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Writings on the wall

13 Nov

Fick deine Muttar (cc awesomatik.com)Only in Berlin #2
Random street impressions

Hier geht’s zu  #1

saubere Wände = Höhere Mieten (cc awesomatik.com) Backstage (cc awesomatik.com)Früher haben hier Menschen gelebt (cc awesomatik.com)Blumenbett (cc awesomatik.com) Aufzug Modulor (cc awesomatik.com)Vorzeitiger Samenerguss (cc awesomatik.com)Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

For the love of mountains

1 Nov

For the love of Mountains Screencapture

Berge prägen Länder, Menschen und Kulturen. Als Outdoor- und Abenteuerblog, ist es eine Frage der Ehre diese kurze Liebesbotschaft zu teilen.

Leider werden weder Teufelsberg noch Kreuzberg aufgeführt…

(via earthtouch.tv)

 Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Paradies Berlin

28 Okt

Paradies (cc awesomatik.com)Only in Berlin #1
Random street impressions

Die neue Serie auf awesomatik.

Muschis sind was für Frauen (cc awesomatik.com)A-Team Neukölln (cc awesomatik.com)Bitte Scheibe nicht einschlagen (cc awesomatik.com)Bad Bank (cc awesomatik.com)Cop Car (cc awesomatik.com)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Der Glaube an die Menschheit

15 Okt

Reisetagebuch (cc awesomatik.com)Time is on my side
Da ist es wieder. Mein Reisetagebuch!!!
Wie ich
neulich berichtete, war mir das gute Stück wegen meiner grenzenlosen Dummheit im Berliner Nahverkehr samt Rucksack, Reisepass, Führerschein und weiteren Gebrauchsgegenständen abhanden gekommen. 

Aber es zahlt sich aus an das Gute im Menschen zu glauben, Freunde! Dieses Credo bestimmt mein Leben und Arbeiten und hat mich bisher immer mit Glück, Liebe, Gesundheit und gutem Wetter gesegnet.  

Nachdem ich mich eine Woche über die Fundbüro Hotline der S-Bahn echauffiert habe, die übers Handy 3 Euro/min kostet und über Festnetz nur über eine 0900 Nummer zur erreichen ist, die von meinem Telefonanbieter gesperrt war, kam heute eine Mail mit der frohen Kunde, dass mein Rucksack aufgetaucht sei Ich hatte online einen Suchauftrag ausgefüllt. 

Reisetagebuch (cc awesomatik.com)

Seit ich das gute Stück vor ein paar Jahren günstig in Las Vegas erstanden hatte, hat er mir hervorragende Dienste erwiesen. Die Trinkflasche hatte ich übrigens diesen Sommer schon mal in Italien am Strand verloren und wiedergefunden! Reisepass und Führerschein waren auch noch drin!

IMGP8646Lieber Mensch, der den Rucksack gefunden und abgegeben hat. Mit deiner Solidarität und Nächstenliebe bist du für mich ein Held des Alltags und eine Inspiration für die millionen Handvoll Internetnutzer, die mein Blog lesen. Tausend Dank! 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Endstation Busendorf

22 Mai

Busendorf (CC awesomatik.com)Climb up! Kletterwald Klaistow
Ich habe über Pfingsten gelernt, das es unweit von Berlin einen Ort mit dem aufregenden Namen Busendorf gibt. Gerne hätte ich darüber mehr recherchiert aber ich habe den Bus zur Gemeinde der weiblichen Rundungen vorzeitig in Klaistow verlassen müssen. 
Dort habe ich mit meiner besseren Hälfte den Climb Up! Kletterwald besucht. Um den Hochseilgarten zu erreichen, passiert man den großen Spargelhof Klaistow. Das ist so etwas wie Disneyland für Spargelfans. 

Ich kann die Begeisterung für Spargel nicht so richtig nachvollziehen. Labberig fischige Stangen getränkt in mayonnaisiger Sauce Hollandaise. Würg. Und weil es so deliziös ist, kann man in Klaistow auch Spargellikör und Spargeleis verköstigen.
Auch Gurken-Enthusiasten kommen auf ihre Kosten z. B. mit der Spreewälder Dosengurke (siehe Foto).

Aber Ernst, beiseite. Der Hof ist halbwegs geschmackvoll eingerichtet und hat vor allem Kindern viel zu bieten. Ein Streichelzoo mit jungen Zicklein, ein Quad-Parcours, Bastelecken und diverses anderes flauschiges und borstiges Getier. Im anliegenden Wald gibt es Damwild, Mufflons und Wildschweine zu bestaunen. 

Dort befindet sich auch der Kletterwald. 

Busendorf (CC awesomatik.com)

Weiterlesen

Pizzabäcker Engpass in Italien

3 Mai

349103_3148 Foto: wmstadler

Italiener wollen keine Pizza mehr backen
Trotz Jobkrise und 6000 freien Stellen im Pizza-Sektor, tun sich die Italiener schwer mit ihrem Nationalgericht. 
Die Rundspeise wird zwar nach wie vor gerne gegessen (drei Milliarden Pizzen im Jahr) aber die Perspektive auf lebenslanges Teigkneten am heißen Ofen, schreckt viele Italiener ab.

Obgleich der Job des Pizzabäckers teil der kulturellen DNA ist, favorisieren die meisten jungen Leute einen Bürojob.

Und so wird das Geschäft nach und nach von Immigranten aus Ägypten und aus den Philippinen übernommen, die sich nicht davor scheuen 10 bis 12 Stunden Schichten zu schieben.

Ähnliches kann man auch in Berlin beobachten, wo immer weniger Pizzerien von Italienern geführt werden.
Doch wohingegen die Qualität der Pizza in Italien durch die Übernahme der Immigranten nicht schlechter geworden ist, lässt der Geschmack hierzulande teilweise sehr zu wünschen übrig.

Doch wie heißt es so schön: Pizza is like sex, even when it’s bad, it’s still pretty good…

Na dann, buon appetito!

tumblr_m19f5mrD6u1qh0vhjo1_250(via vagabondish)

Teilen statt wegwerfen

6 Feb

598479_508993412468393_1185897897_n

Foodsharing 
Kürzlich hatte ich berichtet, dass weltweit fast die Hälfte aller Lebensmittel weggeworfen wird. Eine echte Schande!
Das dachten sich auch die Macher der Internetplattform foodsharing.de.
Hier kann man seine überschüssigen Lebensmittel kostenfrei anbieten oder sich selbst welche bei Mitgliedern abholen.

Hier mal in 1.30 Min erklärt:

Eine Super Sache und es wird noch besser: zusätzlich richten die Verantwortlichen in Kooperation mit diversen Partnern Umsonstläden ein, wo man einfach Lebensmittel abgeben/abholen kann. In Berlin z.B. in der Markthalle 9 in Kreuzberg.
Hier noch die Kurzinfo als PDF und liken kann man das Ganze natürlich auf Facebook.

(Mich sollte man übrigens auch auf Facebook liken. Dann kann man später sagen: „Ich hab awesomatik schon geliked, bevor das so kommerziell wurde!“).

infografik_foodsharing_quer.indd

The real Twitter

30 Jan

The Cornell Lab of OrnithologyThe Cornell Lab of Ornithology
Im Netz wird bekanntlich jede Menge gezwitschert. So circa 400 Millionen Tweets pro Tag (z.B. I find reading poetry really inspires me not to read poetry – Jim Gaffigan). 

Aber nicht nur die Menschen sind mitteilungsbedürftig. Auch die Tierwelt hat einiges zu verkünden. Wer sich langweilt, kann sich in der Macaulay Library des Cornell Lab of Ornotholgy die nächsten 7513 Stunden durch circa 150 000 Aufnahmen klicken.

So futuristisch klingt z. B. der Ruf der Kräuselparadieskrähe

Der Hauptfokus liegt zwar auf Vögeln aber vom Wal über den Coyoten bis hin zu Fröschen und Affen sind auch sämtliche andere Tierarten vertreten. Insgesamt knapp 9000 Spezies. 

Im Februar wird außerdem eine Webseite über Paradiesvögel gelauncht. Kürzlich gab es dafür, im  Auftrag von national geographic, einen Zählappell im Paradies (39 Arten). Wirklich abgefahrene Tiere!

An Vogelgezwitscher ist derweil in Berlin nicht zu denken. Doch die Stare sind schon wieder auf dem Rückweg aus Afrika und bald kann man unsere beflügelten Freunde wieder in der Hauptstadt hören. Und zwar lauter als anderswo. 

Denn Stadtvögel haben sich an die Geräuschkulisse von Zügen, Autos und Flugzeugen angepasst. So singt z.B. die Berliner Nachtigall bis zu 14 Dezibel lauter als ihre Verwandten in Kleinkleckersdorf. 

Und wer sich jetzt ornithologisch weiterbilden möchte kann das mit der Nabu Gratis-App tun.

(via openculture, onearth)

Vandalismus light

21 Jan

Vandalismus light (awesomatik.com)

Hier aktuelle Bilder meiner Straße. Habe auf dem Nachhauseweg ein paar Autos verunstaltet. This outlaw life, is all I know…

Vandalismus light (awesomatik.com) 2

Fleischlos in Kreuzberg

3 Jan

veggie Map Berlin

Coole Veggie Map für Berliner & Touris
Ich bin immer schockiert, wie einfallslos und fleischlastig die Küche wird, sobald man mal den urbanen Raum verlässt. 

In Kreuzberg/Neukölln hat man dagegen die Qual der Wahl.
Für alle, die sich davon überzeugen wollen, hat Nate Padavick eine schicke Karte mit 15 vegetarischen Gerichten zusammengestellt, die man sich hier kostenlos runterladen kann. 

Wenn ihr euch also vorgenommen habt, 2013 weniger Eisbein und mehr Sauerkraut zu essen, dann findet ihr dort sicher ein paar geeignete Speisen. Meinen Segen habt ihr. 

Und wer Zeit zum Anstehen hat, dem kann ich immer noch Mustafa’s Gemüsekebab empfehlen. Davor stehe ich mit meinem Namen. 

In der neuen Filiale in Mitte ist die Schlange übrigens nur halb so lang.

(via notventures)

Moorjebiet

10 Dez

Diepholzer Moor (CC https://awesomatik.wordpress.com)

Ich war am Wochenende zu Besuch bei den Schwiegermonstern in Niedersachsen. Das ist sicher nicht meine Lieblingsgegend in Deutschland aber immerhin gibt es ein dort ein paar schöne Moorgebiete. 
Nachdem wir bei unserem letzten Besuch im Goldenstedter Moor waren (Hier ein paar frühlingshafte Impressionen davon), hat es uns dieses Mal ins Lohner Moor verschlagen, wo leider nicht ganz so viel Schnee lag wie hier. Trotzdem schön. Wir haben jede Menge Kraniche und einige Rehe sichten können. 

Und wo wir gerade beim Thema sind, noch ein Funfact zum Thema Moor für alle Berliner.
Laut Wikipedia geht der Name Moabit auf  die Hugenotten zurück, die dieses Viertel als erstes bewohnt haben.  Diese nannten ihren neuen Wohnsitz in Anlehnung an das alte Testament terre de moab.
Eine andere Theorie ist , dass die Franzosen den Ort wegen des sandigen Bodens terre maudite (verfluchtes Land) nannten. Meine Lieblingserklärung besagt wiederum, dass Moabit eine verkürzte Aussprache des Wortes Moorgebiet (bzw. Berlinerisch Moorjebiet) ist. 
Und last but not least gibt es noch die Theorie, dass es einfach von Moi j’habite (franz. ich wohne) übernommen wurde.

Diepholzer Moor (CC https://awesomatik.wordpress.com)Diepholzer Moor (CC https://awesomatik.wordpress.com) Alle Bilder gibt’s nach dem Klick!

Chronik einer Revolte

26 Nov


Wie angekündigt, war ich am Freitag beim Awadi Konzert im Haus der Kulturen der Welt, das wie erwartet sehr cool  war. Heiße Beats und gute Stimmung. Die Jungs haben es einfach drauf. 

Falls ihr das Konzert verpasst habt, könnt ihr euch aber immer noch bis zum 6. Dezember die Ausstellung Chronik einer  Revolte – Fotografien einer Protestsaison anschauen.

Diese dreht sich um die 13 Monate andauernde Serie von Protestaktionen (2011) gegen die allgemein als illegal angesehene dritte Kandidatur von Präsident Abdoullaye Wade.

Die Demonstrationen waren erfolgreich. Mittlerweile hat Macky Sall die Wahl gewonnen. Youssou N’Dour, der ursprünglich auch als Präsidentschaftskandidat antreten wollte aber angeblich zu wenig Unterstützerunterschriften gesammelt hatte, ist nun zum neuen Kultur- und Tourismusminister ernannt worden.

Einen Artikel zur Ausstellungseröffnung auf sueddeutsche.de

Mehr Bilder nach dem Klick!

Normal – Snowboarden in der Antarktis

22 Nov

Tja, die Antarktis hat trotz Erderwärmung scheinbar nichts von ihrer Anziehungskraft für Abenteurer und Lebensmüde eingebüßt. 

Und so hatte The North Face Snowboarder Xavier De Le Rue folgende brillante Idee
I went there out of curiosity, but I still remember that surprise on the first morning when I opened my eyes over the peninsula. Antarctica is the most powerful, beautiful, unexplored skiing spot on the whole planet.“

Also Snowboard auf den Rücken geschnallt und ab dafür.

Hier die ersten Impressionen: 

Ab heute  kann man bis zum 21. Dezember der Mission Antarktis hier folgen. 

(via neverstopexploring)

Und wenn ihr euch frägt, wie man überhaupt zum Ende der Welt gelangt, dann schaut euch diesen Wahnsinnsclip einer Il76 Maschine an, die auf einem Eisfeld in der Antarktis landet (Union Glacier blue ice runway). 

Hallo Berlin, so geht Flughafen!

(via ExplorersWeb)

%d Bloggern gefällt das: