Archiv | Streetart RSS feed for this section

Deutschland kaputt raven

4 Jun

Deutschland kaputt raven (c)awesomatik.comOnly in Berlin #6
Random street impressions

Ein paar neue Bilder, die mir die dreckigen Straßen von Berlin auf’s Handy gespült haben. 

Hier geht’s zu  #1#2#3 #4, #5.

20140517_15561720140518_15245520140517_17482520140520_21100520140517_15173220140518_181146

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Vegan werden. Was los Digga?

16 Mai

Landwehrkanal, Berlin (c)awesomatik.comOnly in Berlin #5
Random street impressions

Hab mal wieder meine Handyfotos geerntet. Aber keine Sorge, ist kein Selfie dabei…

Hier geht’s zu  #1#2#3 und #4

IMGP121820140515_17504420140516_140344IMGP1227IMGP1216IMGP1221

 Bonus Bild – Geschossen in Frankfurt – Rödelheim (Ja, da war ich wirklich!)

Dart Vader (c)awesomatik.com

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Atomkraft, du Arschloch!

2 Jan

Atomkraft du Arschloch (cc awesomatik.com)Only in Berlin #4
Random street impressions

Frohes Neues allerseits! Zum neuen Jahr die aktuelle Ausgabe verwackelter Handyfotos. Enjoy!

Hier geht’s zu  #1#2 und #3

Einhörner (cc awesomatik.com) Fick dich Fahrraddieb (cc awesomatik.com) Mercedes Rudolph Rendeer (cc awesomatik.com) Schland nightshop (cc awesomatik.com) Schokoküchlein aus dem Rohr (cc awesomatik.com) They see me rollin' (cc awesomatik.com) Bücherleine (cc awesomatik.com) Busen (cc awesomatik.com)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

No shit plz, thx!

25 Nov

20131125_135632Only in Berlin #3
Random street impressions

Hier geht’s zu  #1 und #2.

20131117_150447 20131123_182344IMG_355820131125_165032

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Paradies Berlin

28 Okt

Paradies (cc awesomatik.com)Only in Berlin #1
Random street impressions

Die neue Serie auf awesomatik.

Muschis sind was für Frauen (cc awesomatik.com)A-Team Neukölln (cc awesomatik.com)Bitte Scheibe nicht einschlagen (cc awesomatik.com)Bad Bank (cc awesomatik.com)Cop Car (cc awesomatik.com)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Stop eating animals

18 Nov

Bild am Sonntag
Gesichtet in der Möckernstraße in Berlin.

Und wer noch nicht die Petition gegen Massentierhaltung der Albert-Schweizer Stiftung unterschrieben hat, der hat hier die Gelegenheit dazu!

Fußgängerikone

23 Sep

Fußgängerikone

Bild am Sonntag
Gesichtet in der Fontanepromenade in Berlin

Brett Pitt

3 Sep

Nicht die neueste Idee aber ich hab trotzdem ein Foto gemacht. Manchmal hat man glatt den Eindruck Streetart gehört hier in Kreuzberg zum stadtplanerischen Konzept. Da werden bestimmt nachts ein paar Beamte mit Schablonen rausgeschickt um für kreatives Lebensgefühl im Kiez zu sorgen. 

Gesichtet in der Baerwaldstraße.

He did it again

11 Aug

War bestimmt wieder der Typ hier. Gesichtet in der Wartenburgstraße, Berlin.

Sorry for bombing this wall

27 Jul

Gerichtstraße, Berlin (via Aram Bartoll)

Ficken, Fressen, Fernsehen

1 Jun

Dieses Gedicht habe ich gerade auf dem Weg zur Arbeit auf einer Kleidertonne entdeckt. Lese ich da etwa einen leicht kritischen Unterton raus?
Und überhaupt, was hat den Autor gegen Ficken und Fressen? Für die Rechtschreibung gibt es jedenfalls von mir maximal eine 3-.

Terrouristen

19 Apr

Frisch aus Kreuzberg, der neuste Kommentar zur Gentrifizierung (gesichtet in der Reichenberger/Lausitzerstr.).

Die Antwoord auf Twilight

9 Apr

Diese kontrastreiche Plakatierung habe ich in der Riemannstraße entdeckt. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden. Die Antwoord im Berghain oder doch lieber Twilight – Breaking dawn. Vielleicht hilft der Videovergleich:


Ich schätze, die Antwoord ist eindeutig!

Frozen Rents

5 Apr

Habe gerade bei mir um die Ecke diesen Kommentar gesichtet. Für mich sind diese Läden irgendwie der Gipfel der Gentrifizierung. In meinem Kiez haben im letzten Jahr direkt zwei davon aufgemacht. Wer hatte die denn bitte vermisst? Ich habe nix gegen eine Aufwertung des Viertels aber da verstehe ich etwas anderes drunter. Na ja, ich hol mir erstmal einen Bubble Tea, um mich abzuregen…

Löhne rauf, Mieten runter!

Statusmeldung

4 Mrz

Bild am Sonntag
Gesichtet am Skatepool im Gleisdreieckpark in Berlin

Deutschland du Opfer

1 Mrz

„Streetart“ aus Berlin Kreuzberg!

Atom-Ampel

29 Okt

Bild am Sonntag
Gesichtet in der Weichselstraße in Berlin, Neukölln.

Raiders of the lost dead drop

11 Okt

Vor nicht allzu langer Zeit hat der Berliner Künstler Aram Bartholl ein offline- Filesharing System entwickelt. Diese sogenannten Dead Drops funktionieren nach dem Modell „toter Briefkasten“ und sind nichts anderes als teilweise eingemauerte USB-Sticks, die beliebig im Stadtbild verteilt werden. Jeder, der sich traut kann dort Daten hoch- und runterladen. Nachdem das Projekt zunächst in New York gestartet wurde (wo sonst?) gibt es mittlerweile auch einige Dead Drops in Berlin.

Einer wurde zum Beispiel in der ehemaligen Abhörstation der Amerikaner auf dem Teufelsberg installiert und sollte passend dazu geheime Dokumente aus dem kalten Krieg enthalten.

Diese Daten wollte ich mir mal genauer anschauen. Also Laptop und Kamera eingepackt und auf in den Grunewald.

Nach einem Abstecher in die Kiesgrube (wo ich als Halbstarker mit meinen Freunden oft Party am Lagerfeuer gemacht habe) stand ich nach kurzem Fußmarsch vor der Abhörstation bzw. vor einem dreifachen Absperrzaun. Ich kann mich noch gut an Zeiten erinnern, wo man amerikanischen Soldaten im Grunewald begegnet ist (als Kind wurde ich dort mal fast von einem Panzer überfahren). Dagegen war diese Hürde eher überschaubar und eine Lücke schnell gefunden. Jetzt musste ich nur noch hier hinkommen:


Das Geheimnis des Dead Drops gibt’s nach dem Klick!

Die Antifa entdeckt Humor

4 Mai

Nachtrag zum 1.Mai.

Die Antifa ist ja eigentlich nicht für subtil humoristische Parolen bekannt. Nun habe ich aber folgendes Statement vor der Hasenheide (Berlin) entdeckt:

Gutter Rainbow

15 Mrz

https://awesomatik.wordpress.com

Gesichtet in der Bergmannstraße, Berlin
Bunte Pflastersteine (oder „Argumente“, wie der Berliner sagt ). Schöne Idee obwohl ich ein schwarz/weiß – Fan bin! Den Titel habe ich nach dem gleichnamigen aktuellen Album meines Lieblingsrappers Talib Kweli gewählt.

%d Bloggern gefällt das: