Archiv | Umwelt, Nachhaltigkeit RSS feed for this section

Tiger Auswilderung in Sibirien

28 Jan

tiger-165039_1280Größte Auswilderung von Amurtigern in der Geschichte
Auswilderungsgeschichten sind meine Lieblingsgeschichten. Was gibt es schöneres als ein wildes Tier zurück in die Freiheit zu entlassen. 

Doch leider sind nicht alle Auswilderungsversuche Erfolgsstories, wie man zum Beispiel bei der Freilassung des Orkawals Keiko (aus dem Film Free Willy) feststellen musste. Dieser starb kurz darauf an einer Lungenentzündung. 

Erfolgreicher verlief dagegen die Freilassung von fünf Amurtigern im letzten Jahr durch den International Fund for Animal Welfare IFAW im Osten Russlands.

Die Amurtiger, von denen es weltweit nur noch rund 360 wild lebende Tiere gibt, waren als verwaiste Babys gerettet worden und vor ihrer Freilassung monatelang versorgt worden. 

Um ihre Entwicklung weiterhin zu verfolgen werden die Tiere nun mittels GPS-Halsbändern überwacht. Bislang sieht es gut für die Tiere aus. Mehr Informationen über die aktuelle Lage gibt es hier

 Und hier das unbezahlbare Video der Freilassung: 

Und ein längerer Clip über einen der Tiger namens Zolushka (Aschenputtel):

Und wo wir gerade beim Thema Tiger sind: hier meine Rezension des Buches Maneater aus dem letzten Jahr.

maneaterAmazon Partnerlink
Maneater (Englisch)
Maneater (Englisch – Kindle)

 

 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Aus Scheiße wird Trinkwasser

15 Jan

Janicki Omniprocessor ScreencapBill Gates stellt Wundermaschine vor 
Das Bill Gates aus Scheiße Geld machen kann, das wussten wir.

Neu ist aber seine Idee, Fäkalien in Trinkwasser umzuwandeln. Mit dem Omniprocessor von Janicki Bioenergy ist dies nun möglich geworden.

In vielen Entwicklungsländern wird der Biomüll aus Latrinen von Trucks weggekarrt und in den nächsten Fluss oder Ozean gekippt.
Dies hat häufig zur Folge, dass das Grundwasser kontaminiert wird.

Würde man die Fäkalien dagegen in den Omniprocessor kippen, würden sie sicher verbrannt werden und nebenbei Trinkwasser und Energie produzieren. Dabei sind die Verbrennungstemperaturen so hoch, das keine üblen Gerüche entstehen.

Die neueste Version soll die Fäkalien von 100 000 Menschen in 86 000 Liter Trinkwasser und 250 KW Strom umwandeln können.

Noch ist der Wunderapparat nicht reif für die Serienproduktion. Als nächster Schritt steht ein Pilotprojekt im Senegal an, das die Funktionsfähigkeit des Omniprocessors auf Herz und Nieren prüfen wird.

Und dann heißt es: wer Durst hat, muss aufs Klo gehen!

Bill Gates war sich nicht zu schade, das Wasser selbst zu verkosten.

Mit Kakao wäre es noch witziger.

(Quelle gatesnotes)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Belgier in der Antarktis

14 Jan

DSC_8309Ein Blick auf die Prinzessin-Elisabeth-Polarstation
Einen der coolsten (!) Arbeitsplätze der Welt, haben wahrscheinlich die Wissenschaftler der belgischen Prinzessin-Elisabeth Polarstation.

Diese steht mitten im Königin-Maud-Land (ja, ich höre auch zum ersten Mal davon) im Osten der Antarktis.

DSC_2556_1Sie ist die erste energieautarke Null-Emmissions-Forschungsstation der Antarktis und wird ausschließlich durch Solar- und Windkraft versorgt.

Und dann sie sieht auch noch aus wie aus einem James-Bond Film!
Princess Elisabeth Antarctica Research Station

Mehr über diesen faszinierenden Bau und seinen Zweck auf der offiziellen Webseite.

Kürzlich ließen die aktuellen Bewohner der Station eine Drohne steigen, die das futuristische Gebäude samt Umgebung in all seiner Schönheit zeigt. Wow!

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Die Maasai Olympics

3 Dez

The Hunt for medals ScreencapMedaillenjagd statt Löwenjagd
Über Jahrhunderte jagten junge Massai Männer Löwen, um den Aufbruch ins Erwachsensein zu zelebrieren. 

Doch heutzutage gibt es zu viele Menschen für zu wenig Löwen und so gründete die Big Life Foundation die Maasai Olympics.  Ein Event bei denen die Massai im sportlichen Wettkämpfen gegeneinander antreten, die an traditionelle Kriegerfertigkeiten angelegt sind.  Zusätzlich bekommen die Teilnehmer über die Wichtigkeit von Wildtierschutz aufgeklärt. 

 Schirmherr ist der kenianische Goldmedaillengewinner David Rudisha. Mehr Informationen auf der offiziellen Webseite.

Eine tolle Sache, auch wenn es wohl nicht ganz so spannend wie eine Löwenjagd ist.

Jetzt brauchen wir nur noch eine Olympiade für die reichen Weißen, die weiterhin nach Afrika reisen, um nach Belieben Löwen abzuknallen. 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Ein fast fliegendes Fahrrad

27 Nov

20141119093454-PRT_station_with_small_footprint_Skysmart
Monorail Nahverkehrssystem mit Fahrradantrieb

Wir schreiben das Jahr 2014 und ich muss sagen, dass ich von der Zukunft bisher reichlich enttäuscht bin.
Statt futuristischer Wolkenkratzer nur langweilige Glaskästen und Malls. Statt fliegenden Autos und Hoverboards sind die Straßen verstopfter denn je mit Benzinschleudern. Keine Androiden, Kaum bahnbrechende Innovationen.

Die letzte Idee, die mich wirklich begeistern konnte, war die Solarautobahn. Aber SkySMART von Shweeb klingt auch vielversprechend. Ein durch Solarstrom betriebenes Monorail Nahverkehrssystem mit optionalem Fahrradantrieb.
shweeb-1.jpg.650x0_q85_crop-smartIn Neuseeland gibt es sogar schon einen funktionierenden Prototyp, der aber noch weit von dem geplanten Endprodukt entfernt ist.

2010 gewann SkySMART immerhin den 1 Mio Dollar Google Transportation Preis. 

Weitere Infos findet ihr auf Indiegogo, wo die Macher aktuell nach Förderern suchen.  Ob dieses leicht bescheuerte Video für das Fundraising geeignet ist, halte ich für fraglich. 

(via treehugger)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Der Anti-Vogel-Laser

7 Nov

agrilaser-startbaanAerolaser
Tierfreundliches Bird Control System

Vögel haben nicht leicht. Erst kürzlich wurde berichtet, dass die Vogelbestände in Europa in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen seien. So leben auf unserem Kontinent circa 421 Millionen Vögel weniger als noch vor drei Jahrzehnten.

Vor allem die Landwirtschaft führt zum Verlust des Lebensraums aber andere Faktoren (z.B. Katzen) spielen eine Rolle. 
Vögel werden gejagt, von Solarkraftwerken im Flug gegrillt und auch auf unseren Flughäfen sterben jährlich zehntausende Tiere.

Der 23 jährige Unternehmer Steinar Henskes hat nun den Aerolaser entwickelt, um Mensch-Vogel Konflikte zu reduzieren ohne, dass den Tieren auch nur eine Feder gekrümmt wird. 

Vögel nehmen den Laser als Gefahr an und fliegen sofort davon. An Flughäfen könnte man automatische Maschinen aufstellen, die das Gebiet scannen und bei Bedarf bestrahlen. 

Statt eines Gewehrs könnten Flughafenmitarbeiter auch einen Handlaser verwenden, der bis auf eine Reichweite von 2500 Metern wirkt. Mit Zielfernrohr. 

Pew Pew Pew! Und sie flattern davon!

aerolaser-handheld2

So einfach und doch so so genial. Mittlerweile hat Henskes schon Geräte in 46 Länder verkauft.

Die Einsatzbereiche sind unbegrenzt: vom Acker bis zur Bohrinsel bis hin zum Multiplexkino. Alle Infos auf der offiziellen Webseite

(via fastcoexist)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Unterwasserskulpturen

3 Nov

1-sculpture-modern-art-jason-decaires-taylor-sculpture_0Die größte Unterwasserskulptur der Welt
Kürzlich versenkte der Künstler Jason decaires Taylor seine Skulptur „Ocean Atlas“ vor den Bahamas.

Die gigantische Statue ist inspiriert von dem Titan Atlas aus der griechischen Mythologie, der das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trägt.
In Taylors Kunstwerk ist es eine lokale Jugendliche, die den Ozean auf ihren Schultern stemmt.

6o Tonnen schwer und 5 Meter hoch ist das Mädel. Gefertigt aus PH-neutralen Materialien, die Unterwasser zu einem künstlichen Riff heranwachsen sollen. Das Kunstwerk und Riff soll Touristen anziehen und damit gefährdete Areale aus der Gegend entlasten.

Die Ocean Atlas Skulptur symbolisiert die Last, die wir unseren zukünftigen Generationen mit überfischten, erwärmten und verschmutzen Meeren aufbürden.

Mehr wunderschöne Skulpturen des Künstlers gibt’s auf seiner Webseite underwatersculptures.com.

ocean-atlas-jason-decaires-taylor-480x640 Alle Bilder nach dem Klick!

%d Bloggern gefällt das: