Tag Archives: Leben

Go where you are drawn

6 Feb

4a2028881520d60333f9d038bf815c44_largeThe Art of Ascent
Buch und Film über Klettern, Kunst und Leben
Wer mal richtig staunen möchte, kann auf die Facebook-Seite von Kletterer und Künstler Jeremy Collins gehen und sich seine  Zeichnungen anschauen. Sehr, sehr schick. Würde ich mir sofort aufhängen. 

Auf Meridian Line kann man einige Prints aber auch bedruckte T-Shirts von ihm erwerben. 
shirts1

Dank einer erfolgreichen Kickstarter Kampagne konnte Jeremy Collins das Buch und den Film Drawn produzieren. Beide Projekte beschäftigen sich mit der Frage, was es bedeutet, ein erfülltes Leben zu leben und wie man Familie, Karriere und die eigene Leidenschaft unter einen Hut bekommt. Top! So möchte ich jedenfalls auch mal aufwachen!

Jeremy Collins Drawn Screencap

Weitere Infos im Interview mit National Geographic

Download

Amazon Partnerlink
Drawn: The Art of Ascent

 

 

Jeremy Collins beim Zeichnen gibt’s nach dem Klick!

Ein toter Hirsch verschwindet

11 Nov

deer-285149_1280Der Kreislauf des Lebens
Ich habe gerade erst in meinem Safari-Buch gelesen, wie schnell Tierkadaver im afrikanischen Busch verschwinden. 

Aber auch im Norden Texas bleibt ein toter Hirsch nicht lange liegen, wie der folgende Clip einer Trailcam eindrucksvoll beweist. Wer einen starken Magen hat, kann sich das Video anschauen und ein wenig über die Vergänglichkeit des Lebens sinnieren. Ist doch eigentlich ein ganz schöner Kreislauf. 

Erde zu Erde. Asche zu Asche. Staub zu Staub.

 (via outdoorhub)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Recht auf Abenteuer

17 Okt

The importance of playing with fire screencap2Abenteuerspielplatz
THE LAND

Was zunächst aussehen mag wie eine Müllhalde, ist in Wirklichkeit der High-End-Abenteuerspielplatz „The Land“ in Nordwales. 

In Zeiten der paranoiden Überbehütung von Kindern und immer volleren Ganztagsstundenplänen scheint dies tatsächlich ein Ort der unbegrenzten Möglichkeiten zu sein. 

Gründerin Claire Griffiths wollte einen Raum schaffen, in dem Kinder ohne beurteilt zu werden, probieren und scheitern, kreieren und zerstören können. Messer, Schere, Gabel, Licht – hier dürfen die Kids Gefahren und Risiken selbst beurteilen. 

Das Motto lautet: Besser ein gebrochener Knochen als ein gebrochener Geist!

Drei Erwachsene betreuen den Platz und stellen sicher, dass die Kinder den Spielplatzbesuch überleben. 

Mehr über diesen wundervollen Ort wird es bald in dem Dokumentarfilm Playfree zu sehen geben. Fehlt nur noch ein Bolzenschussgerät und ein Flammenwerfer. 

Kinderstimmen und weitere Hintergründe im guardian Artikel: Is this the perfect Playground, full of Junk?

Hier ein Video der Anlage bei dessen Sichtung Helikopter-Eltern bestimmt Schwindelanfälle bekommen werden. 

Würdet ihr eure Kinder dort spielen lassen?

(Quelle theguardian)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Another day at the office

16 Okt

Just another day at the office screencap1Volvo Ocean Race
Segelregatta um die Welt

Das Volvo Ocean Race (vormals The Whitbread Round the World Race) ist eine seit 1973 alle vier, bzw. seit 2006 alle drei Jahre durchgeführte Segelregatta, die einmal um die ganze Welt verläuft.

Die Regatta gilt als eine der härtesten der Welt. Die Teilnehmer dürfen sich auf 30 Meter hohe Wellen und Windgeschwindigkeiten von bis zu 110km/h freuen.
Das Rennen startete kürzlich in Alicante Spanien. Die weitere Route führt in neun Etappen durch den Atlantik, umrundet Afrika, führt in den Südpazifik nach Amerika und von dort wieder zurück nach Europa.

Für jede Etappe gibt es Punkte, die am Ende einen Gesamtsieger ergeben. 

Für die rund 45000 km brauchen die Teams in der Regel zwischen 120 und 180 Tagen. 

Wer das Rennen live mitverfolgen möchte, kann das auf der extrem unübersichtlichen offiziellen Webseite versuchen (Wer verbricht denn sowas?): volvooceanrace.com.

Diesen wundervollen Clip sollte man sich dagegen keinesfalls entgehen lassen:

Just another day at the office screencap2

(via mensjournal)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Verliebt in ein Holzboot

21 Mai

Twenty eight feet Screencap2Twenty eight feet
Life on a little wooden boat

Verdammt! Ich habe im Internet einen Dude gefunden, der das Leben lebt, von dem ich immer träume, wenn ich aus dem Fenster schaue (statt zu arbeiten). 

Da muss kosmisch irgendwas schief gelaufen sein. 

David Welsford lebt in den Tag hinein auf seinem wunderschönen 50 Jahre alten Holzboot Lizzy Belle, isst frischen Fisch und segelt durch die Karibik. So einfach ist das.

Was für ein Arschloch!

Mehr davon auf dem Blog twentyeightfeet.com.

Twenty eight feet Screencap

(via scuttlefish)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Indien schützt Delfine

28 Nov
(c) martinclay

(c) Martin Clay

Delphine bekommen einzigartigen Schutz in Indien
Die Meldung stammt zwar aus dem Frühjahr aber ich habs gerade erst gelesen.

In Indien sind jetzt nicht nur die Kühe heilig, sondern auch Delfine.

Naja fast. Zumindest hat das Land Delfine offiziell als nicht-menschliche Personen eingestuft, deren Rechte auf Leben und Freiheit respektiert werden müssen. 
Die Tiere seien hochintelligent und sensibel, können ihr eigenes Spiegelbild erkennen und haben eine eigene Sprache. Somit sollten sie auch eigene Rechte bekommen. 

Indien ist damit das vierte Land der Welt, das das Fangen und den Import von Walen und Delfinen für kommerzielle Unterhaltung verbietet – nach Costa Rica, Ungarn und Chile.

Weitere Informationen – Dolphins gain unprecedented protection in India

Davon können die Schweine hierzulande derweil nur träumen. So wurde heute berichtet, dass deutsche Betriebe selbst die Mindestbedingungen der Schweinehaltung missachten. 

Es besteht weiterhin Protestbedarf!

(via animalequality)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

BMX Indianer Dakota Roche

10 Jul

Dakota Roche Stance Screenshot1Sea, Sex BMX and Sun

Was gibt es schöneres als zu den smoothen Klängen von A Tribe Called Quest auf dem BMX-Rad durch den lauen Sommerwind Kaliforniens zur radeln. 

Nichts! Vor allem nicht, wenn man es drauf hat wie Profi street rider Dakota Roche (cooler Name). 

Dakota Roche Stance Screenshot2

Schlaflos in Berlin

25 Jun

tumblr_mmb5z9aFDE1riml7wo1_400Forscher suchen Möglichkeiten Schlaf medizinisch zu verkürzen
Eine Zukunft ohne Schlaf! Was könnt man nicht alles machen, wenn man nicht 50% (oder in meinem Fall 60%) seines Lebens verschlafen würde?

Verschiedene neue Technologien wie der Somneo Sleep Trainer oder die transcranial direct-current stimulation (tDCS) sollen die Schlaf-Effizienz radikal verbessern. 

In einem ausführlichen Essay im aeon magazine beschreibt Jessa Gamble, das sich der acht Stunden Schlaf kulturell entwickelt hat für die Revitalisierung des Körpers aber nicht unbedingt notwendig ist (Das soll sie mir Montag morgen noch mal ins Gesicht sagen).

Und so funktioniert’s

Summer is calling

21 Jun

needs-560awesomatik holiday
Die Arbeit ist erledigt, die Koffer sind gepackt, die Wohnung ist untervermietet.  

Heute geht es los. Mit dem Nachtzug nach Verona! 

Did my heart love till now?
Forswear it, sight!
For I never saw true beauty till this night.

Von dort werden meine Julia & ich drei Wochen durch Italien road trippen bevor wir uns in Mailand Lebewohl sagen.
Von Milano werde ich dann einen Bus nach Chamonix nehmen und wie versprochen 14 Tage auf der Walker’s Haute Route vom Mont-Blanc zum Matterhorn wandern.  Dekadente fünf Wochen Urlaub!
Hoffentlich spielen das Wetter und meine Füße mit! 

Damit awesomatik in meiner Abwesenheit nicht verwaist habe ich jede Menge  Content vorgeschrieben, werde aber bis zu meiner Rückkehr leider nicht auf eure Mails und Kommentare antworten können. Ich bitte um Nachsicht. 

Ich wünsche euch den schönsten Sommer eures Lebens und verbleibe mit abenteuerlichen Grüßen,

Ken Takel

Jetzt aber Sonnenbrille auf, Fenster runterkurbeln, Kassette rein und den Sommer und das Leben feiern: 

Flatternde Ohren

19 Jun

Flatternde Ohren2Ist es nicht faszinierend, wie wenig man zum Glücklichsein braucht?

So einfach und so schön kann das Leben sein!

Flatternde Ohren

Reisen für Couchpotatoes

10 Mai

Experience Life From Your Sofa3Nicht ohne mein Sofa
Wovon würdest du lieber am Montag im Büro berichten: von der Serie, die du am Wochenende auf deinem Flatscreen geschaut hast? Von deinen Erlebnissen im Internet, am Tablet und auf dem Smartphone? Von den Ergebnissen der Bundesliga? 

Oder würdest du lieber die unglaubliche Geschichte erzählen, wie du ein Sofa 100 Meilen durch Südengland gezogen hast?

Die Jungs von trailtoanywhere haben sich für Letzteres entschieden. Das Resultat kann man sich zu den sanften Klängen von Stornaway „We are the battery human“ anschauen. Die Message dürfte ziemlich klar sein!

We need to go online everyday but inside we got no reception.


Experience Life From Your Sofa2

So, ich fahr dann mal runter und geh in den Park. Die Couch lass ich trotzdem hier.

Geld oder Leben!

24 Okt

 

Wie würdet ihr euer Leben leben, wenn ihr keine Gedanken an Geld verschwenden müsstet?

Diese spannende Frage stellte der mittlerweile verstorbene Religionsphilosoph Allan Watts in einer Vorlesung seinen Studenten.

Und ich stimme ihm zu 90% zu. Frei nach dem Motto: wenn du deinen Job liebst, musst du nie wieder in deinem Leben arbeiten.

Aber das größere Problem ist doch eine ganz andere Frage!
Nämlich: Was will ich eigentlich wirklich?
Wir leben in einer Gesellschaft mit schier unbegrenzten Möglichkeiten und Angeboten.
Wenn man dann (wie ich) nicht über besondere musische, mathematische oder malerische Talente verfügt, die einem die Richtung weisen, kann man sich leicht in dieser Suche verlieren.

Man ist schließlich vielseitig interessiert. Politik, Film, Musik, Natur, Literatur, Kochen, Sport, Wissenschaft. Da fällt es schwer, sich auf eine Sache  zu beschränken. Man muss zwar seine Miete bezahlen, möchte aber auch Anerkennung ernten und der Gesellschaft einen sinnvollen Beitrag leisten.

Momentan arbeite ich z.B. im Bereich Sport und Integration. Ein schwieriges Feld aber auch eine  sinnstiftende Tätigkeit. Ich bin zufrieden mit meinem Job und habe mir die Tätigkeit auch selbst ausgesucht und erarbeitet. Die Work-life Balance ist ziemlich optimal und ermöglicht mir auch diesen Blog zu führen.
Dennoch wollte ich ursprünglich eher im Bereich Film arbeiten z.B. als Drehbuchautor.

Da ich selbstständig bin (Ich bin mein eigener Boss und zahl mir zu wenig) und mir meine Zeit selbst einteilen kann, könnte ich ohne Weiteres diesen Traum verwirklichen.
Doch hier kommt das nächste Problem ins Spiel: die Angst vor Misserfolg und/oder Prokrastination.
Das ist für mich die wahre Hürde. Nicht das Geld. Das kriegt man schon irgendwie geregelt.

Jetzt kommen die Leute, die sagen: so ein Regenbogen-Hippie-Bullshit. Ich muss meine Miete zahlen. Ich würde ja gerne meinen Träumen folgen aber wie soll das gehen?
Dieses Argument würde ich vielleicht für benachteiligte Minderheiten gelten lassen. Aber solche Sprüche hört man meistens von studierten Individuen, die sich mit dem Status-quo ihrer Situation abgefunden haben und sich nicht mehr aus ihrer Wohlfühlzone raustrauen. Daran ist wieder die Frage gebunden: Was bin ich bereit für meinen Traum zu opfern?

Geld oder Leben! Eine essentielle Frage also, die sich aus vielen Winkeln betrachten lässt und die es sich zu stellen lohnt.

Also, wie würdet ihr wirklich gerne euer Leben verbringen?

awesomatik dolphin birth

26 Sep


Ich bin in dem Alter, in dem um mich herum Freunde und Geschwister vermehrt Nachwuchs erzeugen. Und so habe ich in letzter Zeit die Möglichkeit gehabt, das ein oder andere neugeborene Menschenkind in den Händen zu halten.

Die sind natürlich oftmals reichlich knuffig aber können tun die nix.

Ganz anders sieht das schon bei den Thunfischen Delphinen aus. Die sind nicht umsonst die Justin Biebers auf der Beliebtheitsskala der Meeressäuger. Sie sehen nicht nur herzig aus, sondern beherrschen schon direkt nach der Geburt so gut wie alles, was auch ihre erwachsenen Artgenossen können. Und das ohne vorher zwölf Jahre in die Schule zu gehen. Aber überzeugt euch selbst:

(via gurumeditation)

If you’re happy and you know it

14 Sep

awesomatik weekend
Da ist es wieder, das von allen so heiß geliebte Wochenende. Bald kommend, bald gehend wie die Gezeiten.
Da möchte man sich doch einfach nur vor Freude oben ohne an die Autobahn stellen. Oder so ähnlich.

Das geht am besten mit einem treibenden Beat auf den Ohren.  Hier also der Soundtrack für eure hoffentlichen freien Tage. Liebesgrüße aus What-the-fuck-istan.

Mut zum Abenteuer

6 Jun

(via outdoorseite)

Ich habe ja keine Zeit…. Ich würde ja gerne aber wie soll das gehen….Wenn ich könnte…. Hätte ich nicht diesen Job, dann…. Jetzt wo ich Kinder habe….

Mit den ganzen „hätte“ und „könnte“ bekommt man einen Wal in eine Streichholzschachtel oder wie mein Schwager zu sagen pflegt: Hättiche sind keine Habiche.

Es fällt einem immer leichter in seiner comfort Zone zu verharren und sich im Nachhinein darüber zu beklagen, was man verpasst hat. Aber gerade wir, die in einer demokratischen Wohlstandsgesellschaft leben, haben, aus meiner Sicht, die Verpflichtung unsere Träume zu leben. Trotz aller Freiheiten, fällt es aber den meisten Menschen schwer sich über soziale Zwänge hinwegzusetzen, einen Schritt zurückzutreten und in Ruhe über die eigene Existenz auf unserem blauen Planeten zu reflektieren. Raus aus der Maschine und rein ins echte (einmalige!) Leben.

Das man auch in Deutschland und mit Kind ein tolles und dazu umweltverträgliches Abenteuer erleben kann, beweist das Vater + Sohn Gespann aus dem obigen Video. Die beiden haben sich vorgenommen diesen Sommer mit dem Rad von München nach Garmisch Partenkirchen zu fahren, zu Fuß die Zugspitze zu besteigen und mit dem Kanu zurückzufahren. Ein cooles Projekt, dass man auf ihrem City to summit – Blog mit verfolgen und unterstützen kann.

Lasst euch inspirieren!

Träumen, planen, umsetzen. Das Abenteuer ist machbar, Herr Nachbar!

%d Bloggern gefällt das: