Tag Archives: non-fiction

Sulak – Philippe Jaenada

5 Feb

1721874340741772013_zoomawesomatik auf Buchfühlung
Sulak – Philippe Jaenada

Ich verstehe nicht wieso Philippe Jaenada nicht ins Deutsche übersetzt wird. Er hat ein paar richtig gute Romane geschrieben, die mit Sicherheit hierzulande eine breite Leserschaft finden würden. 

Deswegen bleibt das hier vorerst ein Buchtipp für meine französischsprachigen Leser.

Mit „Sulak“ wagt sich Jaenada, der bisher hauptsächlich autobiografisch inspirierte Romane schrieb, erstmalig an das Leben einer fremden Person. Und was für einer: Bruno Sulak, der meist gesuchteste Mann der 1980, der Gentleman Gangster, der Zauberer und Deserteur. Ein Meister des Ausbruchs, der Gewalt verachtete und ein Leben auf der Überholspur führte. Genug Stoff also für einen rasanten Roman.

Rezension und Bewertung nach dem Klick!

Working on the edge

5 Jan

9780312089245_p0_v1_s260x420awesomatik auf Buchfühlung
Working on the edge – Spike Walker

Bist du es leid Tag ein Tag aus ins Büro zu fahren und den ganzen Tag vor einem Bildschirm zu verbringen? Suchst du das Abenteuer in der Natur? Arbeitest du gerne 80 Stunden in der Woche?

Dann solltest du es mit Krabbenfischerei in Alaska versuchen. Das Wetter ist meistens beschissen. Brutale Winde, Blitzeis und haushohe Wellen sind keine Seltenheit. Auch gestandene Fischer kotzen sich vor Seekrankheit die Seele aus dem Leib. Und jährlich sterben unzählige Menschen bei Arbeitsunfällen und Schiffsuntergängen.

Klingt doch nicht mehr so interessant, oder? Aber was, wenn ich dir sagen würde, dass du in nur zwei Monaten bis zu 100 000 Dollar verdienen könntest? 

Rezension und Bewertung nach dem Klick!

Lame Deer – Seeker of Visions

18 Dez

--Lame-Deer--Seeker-of-Visions----by--John--Fire--Lame-Deer--B00F3MXHOQ_xxlawesomatik auf Buchfühlung
Lame Deer, Seeker of Visions – John (Fire) Lame Deer and Richard Erdoes

Es war Liebe auf den ersten Blick als ich 2011 das erste Mal den Wilden Westen erblickte. 
Diese unendliche Weite. Offenes Land, wie man es nirgendwo in Europa findet. Echte Wildnis mit Bären, Kojoten, Klapperschlangen und Bisons. Ein grenzenloser Himmel und freie Sicht auf den Horizont. Kein Haus und keine Landwirtschaft. 
Es war eine spirituelle Erfahrung und unbewusst auch die Geburtsstunde von awesomatik. 
Denn seit meinem Besuch im Westen, versuche ich auf allen meinen Reisen dieses Gefühl der grenzenloser Freiheit und Einheit mit der Natur zu reproduzieren. 
Und weil ich nicht konstant durch die Gegend reisen kann, beschäftige ich mich mal bloggend, mal lesend mit der Materie. So stieß ich auf das Buch des Lakota Medizinmanns Lame Deer

Fazit und Bewertung nach dem Klick!

A voyage for madmen

25 Nov

madmenawesomatik auf Buchfühlung
A voyage for madmen – Peter Nichols

Die Vendée Globe gilt als die härteste Segelregatta der Welt. Dabei können sich die Sportler heutzutage auf GPS, Hightech-Yachten und gute Kommunikation verlassen.

Davon konnten die Teilnehmer des Sunday Times Golden Globe Race, der ersten Nonstop Einhand-Weltumsegelungsregatta im Jahr 1968, nur träumen. 

In A Voyage for Madmen rekonstruiert Peter Nichols die Geschichte von neun Männern, die auszogen das letzte große Abenteuer der Erde zu erleben.  

Doch zehn Monate später sollte nur einer von Ihnen die Ziellinie erreichen. Während ihn Reichtum, Ruhm und Ehre erwartete, blieb für die anderen nur die Niederlage, Wahnsinn und Tod. 

Fazit und Bewertung nach dem Klick!

Whatever you do, don’t run

10 Nov

891224awesomatik auf Buchfühlung
Whatever you do, don’t run – Peter Allison

Ich wollte eigentlich in diesem Sommer Tierschutzprojekte in Botswana und Namibia besuchen. Leider habe ich mit der Planung etwas spät angefangen, so dass es dann schlussendlich doch nicht geklappt hat.
Um mich ein wenig darüber hinwegzutrösten, bin ich mit diesem kleinen Büchlein auf mentale Safari gegangen.

Fazit und Bewertung nach dem Klick!

Shadow Divers – Robert Kurson

20 Mai

9780340824559awesomatik auf Buchfühlung 
Shadow divers – Robert Kurson

Ich habe als Kind mit Begeisterung die Comic-Reihe um den Meeresforscher Jean-Jaques Cousteau verschlungen. Am besten haben mir dabei immer die Tauchgänge der Calypso-Crew gefallen. 

Dieser Enthusiasmus hat leider mit meinem ersten eigenen Tauchgang vor Gili Trawangan (Indonesien) rapide nachgelassen. Diverse Umstände haben dazu geführt, dass ich vorerst keine Tauchausrüstung mehr anrühren werde. 

Warum also ein Buch zu dem Thema lesen?

Ich bin ein Fan von Non-Fiction und eines meiner Lieblingswerke aus diesem Bereich ist In eisigen Höhen von John Krakauer über das tragische Everest-Unglück von 1996. 

Kursons Shadow divers wird häufig als eine Art umgedrehte Unterwasser-Version dieses Tatsachenberichts beschrieben.

Meine Erwartungen waren also dementsprechend hoch. 

Fazit und Bewertung nach dem Klick!

awesomatik Books 2013

31 Dez

Read 2013awesomatik Lieblingsbücher 2013
Jetzt aber schnell. Bis heute habe ich noch gelesen was das Zeug hält und präsentiere euch nun auf den allerletzten Drücker nach 10660 gelesen Seiten die awesomatik Bücher des Jahres!

And the winners & Losers are….

weiterlesen

Die Outdoorbücher des Jahres

17 Okt

Winners Banff mountain Book Competition 2013Die Gewinner der BANFF MOUNTAIN BOOK COMPETITION
Alle Jahre wieder kürt eine Jury des Banff Mountain Film and Book Festival die besten Outdoor Bücher des Jahres. Die Bücher sind hauptsächlich aus dem Bereich Bergsport und stammen überwiegend aus dem englischen Sprachraum. 

And the winners are (orange gefärbt)…

ADVENTURE TRAVEL
On the Trail of Genghis Khan: An Epic Journey Through the Land of the Nomads
Tim Cope, Bloomsbury (USA, 2013)

Empire Antarctica: Ice, Silence & Emperor Penguins
Gavin Francis, Chatto & Windus (UK, 2012)

The Memory of Water
Allen Smutylo, Wilfrid Laurier University Press (Canada, 2013)

The Voyage of the Cormorant
Christian Beamish, Patagonia Books (USA, 2012)

MOUNTAIN FICTION AND POETRY
Nothing Gold Can Stay
Ron Rash, HarperCollins Publishers (USA, 2013)

Fire Watcher
Vivian Demuth, Guernica Editions (Canada, 2013)

Short Peaks
Jerry Auld, Imaginary Mountain Surveyors (Canada, 2013)

MOUNTAIN & WILDERNESS LITERATURE – NON-FICTION
Everest -The First Ascent: How a Champion of Science Helped to Conquer the Mountain
Harriet Tuckey, Lyons Press (USA, 2013)

Alone on the Ice: The Greatest Survival Story in the History of Exploration
David Roberts, W.W. Norton & Company (USA, 2013)

Echoes: One Climber’s Hard Road to Freedom

Nick Bullock, Vertebrate Publishing (UK, 2012)

Everest: High Expectations

Pat Morrow and Sharon Wood, Bungalo Books (Canada, 2012)

Shipton & Tilman: The Great Decade of Himalayan Exploration

Jim Perrin, Hutchinson (UK, 2013)

Tibet Wild: A Naturalist’s Journeys on the Roof of the World

George Schaller, Island Press (USA, 2012)

Alle Gewinner nach dem Klick!

Haariger Globetrotter

28 Jun

Christoph Rehage Screenshotawesomatik people
Globetrotter Christoph Rehage

Beim Barte des Propheten! Christoph Rehage ist über ein Jahr lang zu Fuß durch China gelaufen. Auf dem Weg hat er sich nicht nur einen langen Bart stehen lassen, sondern auch reichlich Inspiration für sein Buch „The longest way“ gesammelt. 
Damit konnte er 2012 den Globetrotter Reisebuchpreis gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Mehr Infos gibt’s auf seinem Blog thelongestway.com

Von glattrasiert bis Vollbart in 4500 km!

Deutschboden – Eine teilnehmende Beobachtung

22 Feb

images
awesomatik auf Buchfühlung
Deutschboden – Eine teilnehmende Beobachtung – Moritz von Uslar

Die Kleinstadt – Der Alptraum jedes Berliners. Und wenn sie dann noch in Brandenburg liegt, dann rasen einem nur so die Vorurteile durch den Kopf. Nazihochburgen, No-go Areas, DDR Verherrlichung, Harz 4, Tattoos, getunte Autos und grau-in-graue Immobilien.  

Dieser Angst wollte sich Moritz von Uslar stellen.  Todesmutig ließ er sich für einige Monate im Landkreis Oberhavel nieder. Wie ein Sozialanthropologe studierte er die Spezies Brandenburger und notierte minutiös alle noch so kleinen Eigenarten der Einheimischen.

Damit die Reportage nicht zu deprimierend wird, bringt er dem Leser seine präzisen Beobachtungen auf humorvolle Weise nahe.
Bei einer Fahrt im Regionalexpress begeistern ihn z.B. die üblichen Verdächtigen:

…beide Mädchen [..] boten derartig topfitte, mit grandioser Präzision gestylte, getunte, polierte Anblicke – nesquik-farbene Gesichter, viel Liedstrich und Kajal, schreiend Rosa Lippenstift dazu weißer Glitzer in den Wimpern. Sie trugen Jeans und Sportkleidung in den Farben Kreischweiß, Brüllgelb und Jaulrosa … 

… viel „Weeßte“ und „Wa“ in ihrer Unterhaltung, aber auch merkwürdig altmodisches Heinz-Rühmann-Film-Vokabular mit Worten wie „Hinz und Kunz“, „Firlefanz“ und „Fisematenten“….

Neben modernen Nazis und Prolls fällt von Uslar auch noch der World-of-Warcraft-Mittelalter-Gaukler-Kiff-Öko-Schluff-Schüler auf.

Fazit und Bewertung nach dem Klick!

Hotel K – Kathryn Bonella

12 Feb

Hotel K awesomatik auf Buchfühlung
Hotel K – The shocking inside Story of Bali’s most notorious Jail – Kathryn Bonella

Als ich letzten Sommer mit meiner Freundin Nachts auf dem Flughafen in Denpasar gelandet bin, hat uns eine ziemlich böse Überraschung erwartet. Neben der Gepäckabgabe standen vier Balinesische Zollbeamte vor meinem offenen Rucksack. Lautstark redend und wild gestikulierend führten sie uns kreuz und quer durch den Flughafen, drängten uns schließlich in eine Ecke und nahmen uns unser Geld ab (Hier geht’s zu meinen Bali-Impressionen). 

Obwohl wir zum Glück nicht so viel Bares dabei hatten, war der Schock groß. Dieser Schock wäre aber um ein vielfaches größer gewesen, wenn ich vorher Hotel K  gelesen hätte.

Darin zerrt Bonella  Balis dunkle Seite ans Licht.
Ein paar zugesteckte Ecstasy-Pillen und das Urlaubsparadies mutiert zu Hölle auf Erden. Vom sorglosen Teenager Dasein zum lebenslangen Alptraum. Im korrupten Justizsystem Indonesiens ist alles möglich.

Fazit und Bewertung nach dem Klick!

Trafficking – Tony H. Latham

8 Jan

Trafficking

awesomatik auf Buchfühlung
Trafficking – A memoir of an undercover Game Warden – Tony H. Latham

Tony Latham verbrachte 22 Jahre seines Lebens damit Wilddiebe zu verfolgen. Mal in und mal ohne Uniform. In Trafficking rekonstruiert er seinen wichtigsten Fall als Undercover Jagdaufseher. 

Zugegeben, die Übersetzung „Jagdaufseher“ für „Game Warden“ klingt auf deutsch nicht gerade „sexy“. Und hierzulande dürfte der Job auch nicht ganz so spannend sein.
Im Wilden Westen dagegen, fährt der Jagdaufseher mit Shotgun und Pickuptruck durch die dichte Wildnis, während sein Hund auf der Ladefläche die Ohren im Wind flattern lässt. Hier gibt es Bären, Elche, Wölfe, Adler, Lachse und anderes Getier. Und wo Wild ist, sind auch Wilddiebe nicht weit.
Die Arbeit eines Jagdaufseher umfasst u.a. die Kontrolle von Jagdlizenzen und Jagdutensilien, die Tötung und Beseitigung von angefahrenen Tieren und die Ermittlung gegen illegalen Wildtierhandel.
Letzteres ist besonders kompliziert. Vor allem, wenn das Jagdgebiet auf indianischem Boden liegt, wie in Trafficking beschrieben. Die Indianer dürfen nämlich für ihren Eigenbedarf das ganze Jahr über jagen. Nur ist der Verkauf an Außenstehende verboten. Dieser illegale Handel lässt sich nur schwer überprüfen,
da er meist hinter verschlossenen Türen stattfindet.

Um einen solchen Wilderer Ring zu sprengen, gehen Tony Latham und sein Partner Mike Best undercover. 

Fazit und Bewertung nach dem Klick!

awesomatik Books 2012

29 Dez

Gelesen 2012

awesomatik Lieblingsbücher 2012
Das Jahr 2012 neigt sich dem Ende entgegen. Detaillierte Rückblicke gab es schon bis zum Erbrechen im Fernsehen und Internet.
Daher fasse ich mich hier kurz. Ich bin dankbar für ein aufregendes Jahr. Familie, Freunde und meiner einer sind gesund, ich habe auf einigen Hochzeiten getanzt und mal wieder ein paar schöne Reisen gemacht.
Ich habe das ganze Jahr über Ein-Satz-Tagebuch geführt, leckere Dinge gekocht und gegessen, Sport getrieben, Musik gehört, Freunde getroffen und das süße Leben gelebt.
Was man halt so machen sollte, wenn man nur einmal lebt! Da darf das ein oder andere gute Buch natürlich nicht fehlen!
Von ärgerlich bis anbetungswürdig war dieses Jahr alles dabei.

And the winners & Losers are….

weiterlesen

Bestes Outdoor Buch 2012

6 Nov

Das Banff Mountain Film and Book Festival hat seine Sieger für das Jahr 2012 gekürt

Gewinner des Grand Prize: Fire Season: Field Notes from a Wilderness Lookout von Philip Connors

Die Begründung der Jury:

„The winner of the Grand Jury Prize was for all three of us judges the outstanding book of the 2012 Banff Mountain Book Competition. Nothing else came close in terms of literary quality, human oddity, and that indefinable element of surprise present in all the very best writing.
We loved this book,“ the judges wrotes. „The persona, the character as it comes through in his book of the author, his humor and odd sagacity, his sharp and lucid gift of natural observation, the fascinating perspective he gives on the ecology of wildfire, charmed and informed us. Also, since he went to school in Missoula, he can almost be claimed as Canadian, Montana being more like here than down there. Of all this year’s authors, here’s the one with whom we felt we’d most like to share a beer.“

Das kommt definitiv auf meine to-read Liste. Schon allein, weil ich mich Frage wie man mit einem Job, bei dem man den ganzen Tag in einem Turm sitzt, einen solchen Preis abräumen kann!

Wie wunderschön diese Tätigkeit sein kann, zeigt das folgende (ebenfalls ausgezeichnete) Video über einen Fire Lookout von Gary Yost.

Weitere Gewinner und die besten Abenteuerbücher nach dem Klick!

In cold blood – Truman Capote

19 Okt

awesomatik auf Buchfühlung
In cold blood – Truman Capote

Am 15. November 1959 werden in Holcomb, Kansas vier Mitglieder der Clutter Familie in ihrem Haus brutal ermordet.

In In cold blood rekonstruiert Truman Capote die Tat und die Ermittlungen, die zur Ergreifung der Mörder führten und begleitet den Prozess und die Hinrichtung der beiden Verurteilten.

Dank akribischer Recherchearbeit gelingt es Capote aus dieser wahren Geschichte über einen grausamen aber auch beliebigen Mord ein wahnsinnig gutes Buch zu schreiben.

8000 Seiten Material hat er dafür zusammengetragen. Doch statt diese Fakten nüchtern offenzulegen, nähert sich Capote der Geschichte mit lebendiger Prosa und authentischen Dialogen.

Mit einem faszinierenden Gespür für Details umreißt er zunächst die friedliche Landidylle von Kansas und fokussiert sich im ersten Teil auf die von der Gemeinde hochgeschätzte Clutter Familie.

Doch über der harmonischen Normalität des Alltags brauen sich dunkle Wolken zusammen. Die Mörder sind im Nachbarort und bereiten ihre Straftat vor.

Fazit und Bewertung nach dem Klick!

awesomatik adventure books

5 Okt

image-233Die besten Abenteuer Bücher
Wie es sich für ein Abenteuerblog gehört, möchte ich hier alle von mir für gut befundenen Bücher, die unter diesen Begriff fallen, zusammenfassen. Enjoy!

Abenteuer Natur ineisigenhöhenIn eisige Höhen: Das Drama am Mount Everest
von Jon Krakauer – Eiskalte Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.
In die Wildnis In die Wildnis: Allein nach Alaska von Jon Krakauer – Geliebt. Verehrt. Verfilmt.
duell_im_ewigen_eis Duell im ewigen Eis: Scott und Amundsen oder Die Eroberung des Südpols von Rainer k. Langner – Meine Rezension dazu findet ihr hier.

72 Tage in der Hölle

72 Tage in der Hölle: Wie ich den Absturz in den Anden überlebte von Nando Parrado. Meine Rezension dazu findet ihr hier.

891224Don’t run, Whatever You Do: My Adventures as a Safari Guide von Peter Allison. Nette Anekdotensammlung eines Safariguides. Meine Rezension dazu gibt’s hier.

Abenteuer Meer

9780340824559Im Sog der Tiefe – Robert Kurson – Wahres Abenteuer um zwei waghalsige Wracktaucher. Packend bis zum letzten Atemzug. Meine Rezension findet ihr hier.

9780312089245_p0_v1_s260x420Working on the Edge – von Spike Walker – Adrenalinreicher Einblick in die Welt der Krabbenfischerei. Meine Rezension gibt’s hier.

41796CZ3XKLIn the Heart of the Sea: The Tragedy of the Whaleship Essex Nathaniel Philbrick – Melvilles Vorlage für Moby Dick und eine unglaubliche Überlebensgeschichte. Meine Rezension findet ihr hier.
der-sturm Der Sturm: Die letzte Fahrt der Andrea Gail von Sebastian Junger – Dramatische Rekonstruktion eines Untergangs.
Greenlaw+Das-hungrige-Meer Das hungrige Meer: Meine Abenteuer als Kapitänin eines Schwertfischfängers von Linda Greenlaw – Auf hoher See mit Kapitänin Greenlaw – Faszinierend!

madmenA Voyage for Madmen von Peter Nichols. Die wahre Geschichte der ersten Nonstop Weltumsegelung. Hier geht’s zu meiner Rezension.

Abenteuer „Haft“
The cloud garden
The Cloud Garden von Tom Hart Dyke und Paul Winder – Ein Botaniker und ein Backpacker in Kolumbianischer Geiselhaft. Sehr unterhaltsam!

Arango+RebellentochterRebellentochter: Freiheit habe ich nie gekannt von Sandra Arango und Cornelia von Schilling – Mitreißende Geschichte einer Frau, die als jugendliche vom Vater zur Mitgliedschaft in der kolumbianischen Guerilla gezwungen wird.
Hotel K Hotel K: The Shocking Inside Story of Bali’s Most Notorious Jail – Kathryn Bonella – Balis dunkle Seite. Von Terrorbombern und kleinkriminellen Surfern. Meine Rezension findet ihr hier.

Abenteuer „Krieg“
Mark Bowden Black hawk down
Black Hawk Down: A Story of Modern War von Mark Bowden – Mehr dazu hier.

Andy McNab die Männer von Bravo Two Zero Die Männer von Bravo Two Zero. von Andy McNab – Mehr dazu hier.
510K51BE1EL._SL500_AA300_The Cage von Tom Abraham – Mehr dazu hier.

Abenteuer Leben

????????????????????????????????????West with the Night von Beryl Markham. Zwischen Löwenjagd und Rekordflug. Das unglaubliche Leben der Beryl Markham. Meine review findet ihr hier.

im-ruecken-ein-leopard Im Rücken ein Leopard: Wie Afrika mein Leben veränderte von Jean Christophe Rufin – Packende Lebensgeschichte vom Mitbegründer der „Ärzte ohne Grenzen“. Meine englische review dazu findet ihr hier.
das_ende_ist_mein_anfang - Tiziano Terzani Das Ende ist mein Anfang: Ein Vater, ein Sohn und die große Reise des Lebens – Von Tiziano Terzani – Meine Rezension findet ihr hier.

--Lame-Deer--Seeker-of-Visions----by--John--Fire--Lame-Deer--B00F3MXHOQ_xxlLame Deer, Seeker of Visions von John (Fire) Lame Deer und Richard Erdoes. Das Vermächtnis eines Lakota Medizinmanns. Meine Rezension findet ihr hier.
Rebel without a crew Rebel Without a Crew: Or How a 23-Year-Old Filmmaker with $7,000 Became a Hollywood Player) von Robert Rodriguez – Wahnsinnig unterhaltsame Geschichte von RR’s Weg nach Hollywood. Nicht nur für Filmfans!
Download (1) Jackie Chan – Ein Leben voller Action – Die Autobiographie von Jackie Chan – Ich bin noch nicht mal der größte Fan aber viel aufregender als sein Leben geht es nicht!
Carroll+In-den-Strassen-von-New-York In den Straßen von New York von Jim Carrol – Poetisches Tagebuch. Verfilmt mit Leonardo DiCaprio. Kurz und gut!

The boy who harnessed the wind - William Kamkwamba & Brian MealerThe Boy Who Harnessed the Wind von William Kamkwamba und Brian Mealer. Die unglaubliche Geschichte eines Jungen, der sein Dorf in Malawi mit Strom versorgte. Mehr dazu hier.
9782070424689Massoud l’Afghan von Christophe de Ponfilly. Ergreifendes Portrait des afghanischen Rebellenführers Massoud, der von den Taliban ermordet wurde sowie eine Analyse des ewigen Kriegs in Afghanistan. Leider nur auf französisch erhältlich.

True Crime
in-cold-blood
Kaltblütig: Wahrheitsgemäßer Bericht über einen mehrfachen Mord und seine Folgen von Truman Capote. Eins der besten True-Crime-Bücher überhaupt. Meine Rezension findet ihr hier

 

1721874340741772013_zoomSulak von Philippe Jaenada. Perfektes True Crime Buch über Bruno Sulak – Juwelenräuber und Meister des Ausbruchs. Meine Rezension gibt’s hier.

Alle Bücher mit Amazon Partnerlink.

Wer kennt noch mehr abenteuerliche Bücher? Schreibt eure Empfehlungen in die Kommentare!

%d Bloggern gefällt das: