Tag Archives: Outdoor

Im Rausch der Tiefe

9 Feb

Ocean-GravityOcean Gravity 
Schon cool, was sich einem für Horizonte öffnen, wenn man ewig die Luft anhalten kann so wie der Freediver Guillaume Nery

Der tauchte Ende des letzten Jahres durch den Tiputa Pass nordöstlich von Tahiti. In 30 Metern Tiefe ließ er sich von der Strömung treiben, während seine Freundin Julie Gautier ihn filmte. 

Ocean Gravity is a short film that rewrite the rules of the underwater world and takes us this time into the world of the weightlessness.

Just like in the space, there isn’t anymore a top or a bottom. There isn’t anymore upside down and wrong side out. The ocean becomes cosmos, the man a satellite, and the bottom of the sea an unknown planet. Welcome in the fascinating universe of Ocean Gravity.

Guillaume: «since ever, my diving propels my imagination in the fantasy of the conquest of space. To touch the sea floor or to set foot on an unexplored planet, here are 2 fascinating adventures which feed my thirst of unknown. The discovery of this quite unique place (Tiputa – Rangiroa – French Polynesia), allowed us to put in image the visual closeness of 2 universes water and air, ocean and space.»

Mehr Infos auf der offiziellen Webseite. Out of this world! 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Advertisements

Go where you are drawn

6 Feb

4a2028881520d60333f9d038bf815c44_largeThe Art of Ascent
Buch und Film über Klettern, Kunst und Leben
Wer mal richtig staunen möchte, kann auf die Facebook-Seite von Kletterer und Künstler Jeremy Collins gehen und sich seine  Zeichnungen anschauen. Sehr, sehr schick. Würde ich mir sofort aufhängen. 

Auf Meridian Line kann man einige Prints aber auch bedruckte T-Shirts von ihm erwerben. 
shirts1

Dank einer erfolgreichen Kickstarter Kampagne konnte Jeremy Collins das Buch und den Film Drawn produzieren. Beide Projekte beschäftigen sich mit der Frage, was es bedeutet, ein erfülltes Leben zu leben und wie man Familie, Karriere und die eigene Leidenschaft unter einen Hut bekommt. Top! So möchte ich jedenfalls auch mal aufwachen!

Jeremy Collins Drawn Screencap

Weitere Infos im Interview mit National Geographic

Download

Amazon Partnerlink
Drawn: The Art of Ascent

 

 

Jeremy Collins beim Zeichnen gibt’s nach dem Klick!

Abenteuer Berlinale

4 Feb

nobody-wants-the-night-stillOutdoor auf der Leinwand
Heute startet hier die Berlinale und im Wettbewerb laufen gleich zwei Abenteuerfilme. 

Direkt los geht’s mit dem Eröffnungsfilm „Nobody wants the night“ der Berlinale-Veteranin Isabel Coixet

Nobody wants the night
Grönland 1908. Josephine, die selbstbewusste, wagemutige Frau des berühmten Arktis-Forschers Robert Peary, bricht zu einer gefährlichen Reise auf. Sie will ihren Mann treffen, der eine Route zum Nordpol sucht.Der Trailer sieht gar nicht mal so gut aus. Mal sehen. Zum Thema Polarforschung kann ich derweil diesen Roman wärmstens empfehlen. 

201510428_4

Queen of the desert
Aus dem Polarkreis geht es mit Nicole Kidman weiter in die Wüste. 

Das Biopic „Queen of the desert“ von Werner Herzog erzählt die Geschichte der 1868 geborenen Gertrude Bell, die als Historikerin, Schriftstellerin und Angehörige des britischen Geheimdienstes entscheidend an der Weichenstellung für die politische Neuordnung des Nahen Ostens um 1920 beteiligt war. Sie ging als „weiblicher Lawrence von Arabien“ in die Geschichte ein. 

Ich bin ein großer Herzog Fan und die Biographie von Gertrude Bell steht schon lange auf meiner To-Read Liste also hoffentlich taugt der was!

51V3T2Y7WFL

Amazon Partnerlink
Königin der Wüste
Desert Queen: The Extraordinary Life of Gertrude Bell
 Gertrude Bell: Queen of the Desert, Shaper of Nations (weiteres Buch zum Thema nur in Englisch erhältlich)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Faceplanting like a boss

2 Feb

penguins-429128_1280Penguin Fails
Da soll mal einer sagen, Pinguine können nicht fliegen. Im folgenden Clip fliegen die knuffigen Gesellen gerade zu majestätisch. Allerdings nicht in die Lüfte sondern auf den Schnabel. 

Alles Outtakes aus der Dokuserie Spy in the Huddle. Komplett von der Außenwelt abgeschottet begleitete eine Filmcrew die Pinguine knapp ein Jahr lang bei Temperaturen von bis zu -60 Grad.

Hat sich gelohnt, würd ich sagen!

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Tiger Auswilderung in Sibirien

28 Jan

tiger-165039_1280Größte Auswilderung von Amurtigern in der Geschichte
Auswilderungsgeschichten sind meine Lieblingsgeschichten. Was gibt es schöneres als ein wildes Tier zurück in die Freiheit zu entlassen. 

Doch leider sind nicht alle Auswilderungsversuche Erfolgsstories, wie man zum Beispiel bei der Freilassung des Orkawals Keiko (aus dem Film Free Willy) feststellen musste. Dieser starb kurz darauf an einer Lungenentzündung. 

Erfolgreicher verlief dagegen die Freilassung von fünf Amurtigern im letzten Jahr durch den International Fund for Animal Welfare IFAW im Osten Russlands.

Die Amurtiger, von denen es weltweit nur noch rund 360 wild lebende Tiere gibt, waren als verwaiste Babys gerettet worden und vor ihrer Freilassung monatelang versorgt worden. 

Um ihre Entwicklung weiterhin zu verfolgen werden die Tiere nun mittels GPS-Halsbändern überwacht. Bislang sieht es gut für die Tiere aus. Mehr Informationen über die aktuelle Lage gibt es hier

 Und hier das unbezahlbare Video der Freilassung: 

Und ein längerer Clip über einen der Tiger namens Zolushka (Aschenputtel):

Und wo wir gerade beim Thema Tiger sind: hier meine Rezension des Buches Maneater aus dem letzten Jahr.

maneaterAmazon Partnerlink
Maneater (Englisch)
Maneater (Englisch – Kindle)

 

 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Wild-Film löst Wanderhype aus

21 Jan

wild1Ansturm auf Pacific Crest Trail
Letzte Woche startete „Der große Trip“ mit Reese Witherspoon bei uns in den Kinos. 

Der Film erzählt die wahre Geschichte von Cheryl Strayed, die sich auf die Wanderung entlang des legendären Pacific Crest Trails (PCT) begab, um private Schicksalsschläge zu verarbeiten. 

Doch während es die Buchvorlage schon seit etwa zwei Jahren gibt, hat erst die Verfilmung für einen Run auf den PCT gesorgt, wie Associated Press berichtet. 

Der Traffic auf die offizielle Webseite ist um 300% gestiegen und während sich im Jahr 2006 circa 300 Menschen auf die 4264km lange Wanderung begaben, waren es im letzten Jahr schon 1000 Wanderer. In beiden Fällen schafften es knapp die Hälfte aller Teilnehmer ins Ziel. Auch der Frauenanteil sei von weniger als 10% auf 30% gestiegen.

Wer sich nun selbst auf die Reise machen möchte, sollte neben körperlicher und mentaler Fitness auch die Finanzen im Auge haben. Circa 6000$ sollte man für Flug, Verpflegung und Ausrüstung einplanen, sagt PCT-Spezialist Jack Haskel. 

Die schönsten Bilder vom Trail findet man hier: 34 best Pacific Crest Trail Pictures.

Wem der PCT zu lang ist, der kann sich hier ein paar schöne Alternativen anschauen: Top Ten long distance hiking trails in the US.

Für einen anderen Hype ist übrigens die Hunger Games – Trilogie verantwortlich: Bogenschießen! Wie ich hier berichtete. 

shoe

Die Buchvorlage
Amazon Partnerlink
Der große Trip: Tausend Meilen durch die Wildnis zu mir selbst

 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Hipster und Baumhäuser

20 Jan

Friends in High Places Screencap3Friends in High Places
Der ehemalige Pro-Surfer und Filmemacher Cyrus Sutton war mit seiner Freundin Michelle auf einem Roadtrip entlang der US-Westküste und konnte es nicht lassen sich Arbeit mit in den Van zu nehmen.
Denn unterwegs schoss er mit Kamera und Drohne das ultimative Roadtrip Video. Friends in High Places Screencap five Mehr Bilder des Trips gibt’s auf seinem Blog regressingforward.com. Van Life vom Feinsten! Und der Soundtrack rockt auch!

Friends in High Places Screencap4 Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Schrank springt durchs Fenster

19 Jan

Dominik Sky - ScreencapParkour Fenstersprünge
Wenn jemand den slowenischen Parkour-Sportler Dominik Sky fragen würde:

„- und wenn ich aus dem Fenster springe, springst du dann auch hinterher?“

Dann wird er vermutlich mit „‚- ‚türlich, digger“ antworten (frei übersetzt). 

Der Mann ist eine Maschine. Breit wie ein Schrank, 90 Kilo Muskelmasse und dabei wendig wie eine Eidechse. 

An seinem Showreel „Window Jumps“ arbeitete er ein ganzes Jahr. 

Es ist die Art von Clip, von dem man nicht die Outtakes sehen möchte aber ab 4.30 Min kann man sie sich trotzdem anschauen. Prellungen, Quetschungen und genähte Kopfhaut inklusive. 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Belgier in der Antarktis

14 Jan

DSC_8309Ein Blick auf die Prinzessin-Elisabeth-Polarstation
Einen der coolsten (!) Arbeitsplätze der Welt, haben wahrscheinlich die Wissenschaftler der belgischen Prinzessin-Elisabeth Polarstation.

Diese steht mitten im Königin-Maud-Land (ja, ich höre auch zum ersten Mal davon) im Osten der Antarktis.

DSC_2556_1Sie ist die erste energieautarke Null-Emmissions-Forschungsstation der Antarktis und wird ausschließlich durch Solar- und Windkraft versorgt.

Und dann sie sieht auch noch aus wie aus einem James-Bond Film!
Princess Elisabeth Antarctica Research Station

Mehr über diesen faszinierenden Bau und seinen Zweck auf der offiziellen Webseite.

Kürzlich ließen die aktuellen Bewohner der Station eine Drohne steigen, die das futuristische Gebäude samt Umgebung in all seiner Schönheit zeigt. Wow!

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Back to the Fjords

8 Jan

Back to the fjords screencapDie Franzosen fliegen wieder
Wenn die Flying Frenchies sich was ausdenken, dann kann man von einen hohen In-die-Hose-mach-Faktor ausgehen. 

Was ich aber bei Tancrède Melet und seiner Truppe im Gegensatz zu anderen Basejumpern cool finde, ist die kreative Herangehensweise an ihre Stunts (siehe auch Petit Bus Rouge).

Für ihren neusten Film Back to the Fjords stürzen sie sich wieder mit viel Heiterkeit in die Leere. Und das vor traumhafter Kulisse.

Auch ihr letzter Stunt, den sie mit einer Parrot BeBop Drone
gefilmt haben, ist schön schweißtreibend. Prepare for take off!

Chasing Bebob drones Screenshot

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Best Zipline ever?

6 Jan

Lake Sebus Seven Falls and Zipline ScreecapLake Sebu’s Seven Falls Zipline
Viel schöner kann eine Zipline nicht sein. In Lake Sebu auf der zweitgrößten Insel der Philippinen Mindanao führt die Seven Falls Zipline in 180 Meter Höhe über fünf der sieben Wasserfälle von South Cotabato.

1140 Meter kann man jubeln und über das atemberaubende Panorama staunen, das sich unter einem auftut. 

Näher als hier wird man Superman wohl nie kommen. Wahnsinn!

Ein schönen Erlebnisbericht inklusive Video aus anderer Perspektive findet ihr hier

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Tanz dir einen Knoten

17 Dez

Ylvis - Trucker's HitchThe Trucker’s Hitch 
Der Song zum Knoten

Ob beim Klettern, Segeln oder Skylining, ein gut geknüpfter Knoten kann Leben retten. 

Aber keine Angst, ihr Pfadfinder. Knotenkunde muss nicht langweilig sein, wie das norwegische Komiker-Duo Ylvis im folgenden Video beweist.
Hier dreht sich alles um den Trucker’s Hitch zu deutsch Seilspanner, der sich zum Festzurren von Ladungen und zum spannen von Leinen eignet. 

Get your rope and prepare for awesome! Der beste (und einzige) Knotensong, den ich je gehört habe!

Und wer jetzt Blut geleckt hat, findet in der Knotenfibel alles wissenswerte zum Thema. 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Line of the year

11 Dez

Line of the year Screencapawesomatik viral videos
Kann man das, was Cody Townsend hier macht noch als Skifahren bezeichnen? Oder  fällt er einfach senkrecht den Hang durch ein Nadelöhr hinunter?

So oder so ein verrückter Stunt, der hier für den Film Days of my youth in den Tordrillo Bergen in Alaska ausgeführt wurde.

Witness the fitness!

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Frozen – Ultra-klares Eis

11 Dez

Walking on beautiful ice ScreencapDie Slowakei steht schon eine Weile auf meiner To-Hike-Liste. Und das folgende Video macht es als Wanderdestination nur noch attraktiver.
Ein Bergsee in der Hohen Tatra zugefroren mit kristallklarem Eis. Blendend!

Fast genauso klar erstrahlt der Blanktjärnsee in Schweden. Da kann man beim Schlittschuhfahren den Fischen beim Schwimmen zuschauen. Ich frag mich bloß wieso die Hunde nicht ausrutschen?

 (via Actionhub & gearjunkie)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Abenteuer Fotografie

9 Dez

Justin-Jin-Arctic-07-webJustin Jin 
Fotograf. Regisseur. Autor. Entdecker.
Auf der Seite der Menschenrechtsorganisation Survival International, die sich weltweit für den Schutz indigener Völker einsetzt, bin ich auf das obige Foto von Justin Jin gestoßen. 

Es zeigt ein Zeltlager der Nenzen, die zu den kleinen Völkern des Nordens zählen. Als Indianerfan hat mich das Bild so beeindruckt, dass ich mir das Portfolio von Justin Jin mal genauer angeschaut habe. 

Und tatsächlich gab es auf seiner Webseite einiges abenteuerliches zu entdecken. Der in Hongkong geborene Fotograf Jin reist regelmäßig an die entlegensten Orte dieser Welt und arbeitet u.a. für hochkarätige Magazine wie Geo und Mare oder Der Spiegel.

Hier eine kleine Auswahl seiner Bilder:

Justin-Jin-Arctic-08-webEin Rentierhirte der Nenzen treibt seine Herde zusammen. Das Fleisch der Tiere wird an Wurstfabriken verkauft, die Hörner als Aphrodisiaka nach China.
Fungi the Dingle Dolphin in IrelandFungie, der Dingle Delfin ist einer der Topattraktionen vor der Küste Irlands. Justin-Jin-Travel-98-webEin Fischer auf dem Lugu Hu See in der Sichuan Provinz in China. The "Tai Chi Diagram" natural formation in Yunlong Prefecture in Yunnan provinceDas natürlich entstandene „Tai-Chi-Diagramm“ in der Provinz Yunnan in China.Trekking across frozen Lake BaikalDer gefrorene Baikal See. 90 km wanderten Jin und seine Frau auf dem tiefsten See der Erde. Gas and oil exploration in the Russian ArcticDie nördlichste Ölverladestation der Welt in der russischen Arktis für Tanker auf der Europa Asien Route. Ein weiterer Schritt Russlands Richtung Nordpol. Durch die globale Erwärmung eröffnen sich in der Region neue Handelsrouten.  
Photographer Justin Jin in Novy Urengoi, Arctic Siberia, Russia, in -42C.Gestern schrieb mir Justin Jin eine Mail mit der Fotogenehmigung, diesem aktuellen Bild und herzlichen Grüßen aus der Arktis bei -42°C!!

Guter Typ. Schaut euch seine Arbeiten hier an. 

Alle Bilder von und mit freundlicher Genehmigung von Justin Jin.

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Nobody’s river

5 Dez

NR_4Epische Kajak Expedition
Der Amur-Heilong ist einer der letzten großen frei fließenden Flüsse der Welt. Er entspringt unweit der Geburtsstätte von Ghengis Khan im Nordosten der Mongolei und schlängelt sich 2824 km zwischen Russland und China zum pazifischen Ozean. 

Für die Nobody’s River Expedition nahmen sich vier knallharte Abenteurerinnen 70 Tage Zeit um über 5000 km entlang des Flusses zu reisen. Im Kajak, zu Pferde und im Zug. 

130610_002741Das Filmmaterial, das dabei entstand wurde anschließend von Filmemacher Skip Armstrong mühselig zusammen geschnitten. Was es bedeutet einen Abenteuerfilm zu produzieren, wenn man selbst nicht dabei war, erklärt er auf nationalgeographic

Auch bekam der Film ungeplant eine emotionalere Wendung als kurz vor dem Start der Lebenspartner einer Teilnehmerin bei einem Paragliding Unfall verstarb. 

Mehr Infos auf der offiziellen Webseite.

Auf jeden Fall eine lustige Truppe, wie es auch die Outtakes hier und hier bezeugen.  

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Antarctica – a year on ice

2 Dez

Antarctica - Screencap

Wo ich gerade so schön friere:
Hier der Trailer zum preisgekrönten Dokumentarfilm Antarctica – a year on ice von Anthony Powell, der kürzlich in Nordamerika Premiere feierte.
Zehn Jahre drehte der Regisseur am Ende der Welt, um den Zuschauern nahe zu bringen, was ein Leben am Südpol wirklich bedeutet.

Extreme Wetterbedingungen, monatelange Dunkelheit und das märchenhafte Südlicht der Aurora Australis. 

Erinnert mich ein wenig an den großartigen Film Encounters at the end of the world von Werner Herzog. 

Mehr Infos auf der offiziellen Webseite

Dreht die Heizung auf und schaut euch das an! 

Ich bin selbst bei Schnee und Minustemperaturen im tiefsten Winter geboren. Nichtsdestotrotz bin ich nie wirklich mit Kälte warm geworden. Ich bin eher so der mediterrane Typ. Aber am Südpol würde schon gerne mal vorbeischauen. 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Alptraum Höhlentauchen

1 Dez

mainHöhlentauchen extrem
Bei mir hat schon ein normaler Tauchgang in kristallklarem Wasser gereicht um Beklemmungszustände zu verursachen.

Höhlentauchen steht deshalb vorerst nicht auf meiner To-Do Liste. Statistisch besteht dabei eine  130-fach erhöhte Unfallgefahr.

Da muss man schon richtig Bock drauf haben.  

Das hatten scheinbar die Taucher Bob Henn und Tony Sellers, die das Blue Hole Spring im Ichetucknee Springs State Park in Florida bis zum Ende getaucht sind. Hier eine Übersicht der Höhle:

jugspringprofile

Ich hab keine Ahnung wie hoch hier der Schwierigkeitsgrad ist aber mein allergrößter Respekt vor dieser Leistung.

Das Video ist eins der gruseligsten, das ich je gesehen habe. Da kriegt ich nur vom Zusehen Angstzustände. 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Geschenkidee für Kletterer

28 Nov

How to weave a ropematWir basteln uns eine Seilmatte
Die Klettersaison ist beendet und Weihnachten steht vor der Tür. Wer jetzt sein altes Kletterseil zum Geschenk recycelt, der schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. 

Wie man sein altes Seil zu einer schicken Matte webt, zeigt das folgende Video.

Wer würde sich nicht darüber freuen? So schön bunt und dazu vielseitig einsetzbar – ob als Bierdeckel oder Mousepad oder halt klassisch als Türvorleger. 

Eine genaue Anleitung gibt’s auf Edelrid.de

Also, bringt eure Katze aus dem Zimmer und los geht’s! 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Schwimmender Schlafsack

24 Nov

nikwaxWer ist nicht schon mal im nassen Schlafsack aufgewacht, weil die Zeltwand undicht war (ich meine nicht von innen nass!). 

Die Firma Nikwax hat nun tatsächlich hydrophobische Daunen (NHD) entwickelt. Diese kommen aus Osteuropa, wo sie ethisch korrekt gewonnen werden.
Sie werden in Deutschland imprägniert, sind wasserabweisend, PFC-frei und werden ohne Treibgase hergestellt.   

Dies brachte Nikwax den Queen’s Award für nachhaltige Entwicklung

Die Firma ist von ihrem Produkt so überzeugt, dass sie eine Testperson im Schlafsack auf einen See gelegt haben.  
Leider mit dem dringenden Hinweis an die Verbraucher dies nicht nachzuahmen. 

Schade eigentlich, sonst könnte man sich zum Beispiel in Uganda in die Wogen des Weißen Nils legen und mit etwas Glück bis Luxor durchschlafen. 

nikwax1

 (via mudandroutes)

Und wo wir schon beim Thema sind: Vom 1. bis zum 15. Dezember sammeln die Globetrotter-Filialen wieder Schlafsäcke für die Obdachlosenhilfe. Mehr Informationen dazu gibt es hier

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

%d Bloggern gefällt das: