Tag Archives: Ozean

Unterwasserskulpturen

3 Nov

1-sculpture-modern-art-jason-decaires-taylor-sculpture_0Die größte Unterwasserskulptur der Welt
Kürzlich versenkte der Künstler Jason decaires Taylor seine Skulptur „Ocean Atlas“ vor den Bahamas.

Die gigantische Statue ist inspiriert von dem Titan Atlas aus der griechischen Mythologie, der das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern trägt.
In Taylors Kunstwerk ist es eine lokale Jugendliche, die den Ozean auf ihren Schultern stemmt.

6o Tonnen schwer und 5 Meter hoch ist das Mädel. Gefertigt aus PH-neutralen Materialien, die Unterwasser zu einem künstlichen Riff heranwachsen sollen. Das Kunstwerk und Riff soll Touristen anziehen und damit gefährdete Areale aus der Gegend entlasten.

Die Ocean Atlas Skulptur symbolisiert die Last, die wir unseren zukünftigen Generationen mit überfischten, erwärmten und verschmutzen Meeren aufbürden.

Mehr wunderschöne Skulpturen des Künstlers gibt’s auf seiner Webseite underwatersculptures.com.

ocean-atlas-jason-decaires-taylor-480x640 Alle Bilder nach dem Klick!

Advertisements

International Ocean Film Tour

14 Mrz

Ocean Film Tour Trailer ScreencapDie besten Wassersport- und Umweltdokus des Jahres
Von den Macher der European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) kommt nun die International Ocean Film Tour, die Wassersport- und Umweltdokus rund um das Thema Ozean in den Fokus bringt. 

Ab März in Deutschland auf Tour. Tickets & Termine gibt’s hier

Die Vorführungen dauern mit Rahmenprogramm zweieinhalb bis drei Stunden und bestehen aus mehreren Kurzfilmen. Mit dabei sind alte bekannte  wie Apnoe-Taucher Guillaume Nery (aktuelles Interview heute auf SPON), Weltumseglerin Laura Dekker und kurioser Weise auch Kilian Martin (der eigentlich nichts mit Wasser am Hut hat?).

Hier geht’s zum vollen Programm. 

In Berlin sind die nächsten Termine schon nächste Woche: 
Di, 18.03.2014 – 20:00Uhr im Admiralspalast
Mi, 19.03.2014 – 20:00 Uhr im Admiralspalast

Na dann rein ins Vergnügen. Mit Arschbombe!

Ocean Film Tour Trailer Screencap2

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

The SeaOrbiter

13 Sep

This must be underwater love
Als Kind habe ich die französischen Comics über die Abenteuer von Meeresforscher Jaques-Yves Cousteau verschlungen. Er war damals auf dem legendären Forschungsschiff Calypso unterwegs.
Doch diese Zeiten sind vorbei. Heutzutage muss es schon eine Nummer futuristischer sein. 

Und so berichtet mein Freund Richard Branson heute auf seinem Blog, dass der Baustart der Seeforschungsstation Seaorbiter unmittelbar bevorsteht. Sie soll der Erforschung der Weltmeere und des Klimawandels dienen.

Das futuristische Gefährt hat eine Gesamthöhe von 51 Metern, wovon sich 31 Meter unter Wasser befinden.
Wie ein gigantisches Seepferdchen treibt die Station mit der Strömung. Initiator ist der französische „Unterwasserarchitekt“ Jaques Rougerie.

Ausführliche Informationen auf seaorbiter.com und in folgendem Clip. Faszinierend!

%d Bloggern gefällt das: