Tag Archives: russland

Tiger Auswilderung in Sibirien

28 Jan

tiger-165039_1280Größte Auswilderung von Amurtigern in der Geschichte
Auswilderungsgeschichten sind meine Lieblingsgeschichten. Was gibt es schöneres als ein wildes Tier zurück in die Freiheit zu entlassen. 

Doch leider sind nicht alle Auswilderungsversuche Erfolgsstories, wie man zum Beispiel bei der Freilassung des Orkawals Keiko (aus dem Film Free Willy) feststellen musste. Dieser starb kurz darauf an einer Lungenentzündung. 

Erfolgreicher verlief dagegen die Freilassung von fünf Amurtigern im letzten Jahr durch den International Fund for Animal Welfare IFAW im Osten Russlands.

Die Amurtiger, von denen es weltweit nur noch rund 360 wild lebende Tiere gibt, waren als verwaiste Babys gerettet worden und vor ihrer Freilassung monatelang versorgt worden. 

Um ihre Entwicklung weiterhin zu verfolgen werden die Tiere nun mittels GPS-Halsbändern überwacht. Bislang sieht es gut für die Tiere aus. Mehr Informationen über die aktuelle Lage gibt es hier

 Und hier das unbezahlbare Video der Freilassung: 

Und ein längerer Clip über einen der Tiger namens Zolushka (Aschenputtel):

Und wo wir gerade beim Thema Tiger sind: hier meine Rezension des Buches Maneater aus dem letzten Jahr.

maneaterAmazon Partnerlink
Maneater (Englisch)
Maneater (Englisch – Kindle)

 

 

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Abenteuer Fotografie

9 Dez

Justin-Jin-Arctic-07-webJustin Jin 
Fotograf. Regisseur. Autor. Entdecker.
Auf der Seite der Menschenrechtsorganisation Survival International, die sich weltweit für den Schutz indigener Völker einsetzt, bin ich auf das obige Foto von Justin Jin gestoßen. 

Es zeigt ein Zeltlager der Nenzen, die zu den kleinen Völkern des Nordens zählen. Als Indianerfan hat mich das Bild so beeindruckt, dass ich mir das Portfolio von Justin Jin mal genauer angeschaut habe. 

Und tatsächlich gab es auf seiner Webseite einiges abenteuerliches zu entdecken. Der in Hongkong geborene Fotograf Jin reist regelmäßig an die entlegensten Orte dieser Welt und arbeitet u.a. für hochkarätige Magazine wie Geo und Mare oder Der Spiegel.

Hier eine kleine Auswahl seiner Bilder:

Justin-Jin-Arctic-08-webEin Rentierhirte der Nenzen treibt seine Herde zusammen. Das Fleisch der Tiere wird an Wurstfabriken verkauft, die Hörner als Aphrodisiaka nach China.
Fungi the Dingle Dolphin in IrelandFungie, der Dingle Delfin ist einer der Topattraktionen vor der Küste Irlands. Justin-Jin-Travel-98-webEin Fischer auf dem Lugu Hu See in der Sichuan Provinz in China. The "Tai Chi Diagram" natural formation in Yunlong Prefecture in Yunnan provinceDas natürlich entstandene „Tai-Chi-Diagramm“ in der Provinz Yunnan in China.Trekking across frozen Lake BaikalDer gefrorene Baikal See. 90 km wanderten Jin und seine Frau auf dem tiefsten See der Erde. Gas and oil exploration in the Russian ArcticDie nördlichste Ölverladestation der Welt in der russischen Arktis für Tanker auf der Europa Asien Route. Ein weiterer Schritt Russlands Richtung Nordpol. Durch die globale Erwärmung eröffnen sich in der Region neue Handelsrouten.  
Photographer Justin Jin in Novy Urengoi, Arctic Siberia, Russia, in -42C.Gestern schrieb mir Justin Jin eine Mail mit der Fotogenehmigung, diesem aktuellen Bild und herzlichen Grüßen aus der Arktis bei -42°C!!

Guter Typ. Schaut euch seine Arbeiten hier an. 

Alle Bilder von und mit freundlicher Genehmigung von Justin Jin.

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

Nobody’s river

5 Dez

NR_4Epische Kajak Expedition
Der Amur-Heilong ist einer der letzten großen frei fließenden Flüsse der Welt. Er entspringt unweit der Geburtsstätte von Ghengis Khan im Nordosten der Mongolei und schlängelt sich 2824 km zwischen Russland und China zum pazifischen Ozean. 

Für die Nobody’s River Expedition nahmen sich vier knallharte Abenteurerinnen 70 Tage Zeit um über 5000 km entlang des Flusses zu reisen. Im Kajak, zu Pferde und im Zug. 

130610_002741Das Filmmaterial, das dabei entstand wurde anschließend von Filmemacher Skip Armstrong mühselig zusammen geschnitten. Was es bedeutet einen Abenteuerfilm zu produzieren, wenn man selbst nicht dabei war, erklärt er auf nationalgeographic

Auch bekam der Film ungeplant eine emotionalere Wendung als kurz vor dem Start der Lebenspartner einer Teilnehmerin bei einem Paragliding Unfall verstarb. 

Mehr Infos auf der offiziellen Webseite.

Auf jeden Fall eine lustige Truppe, wie es auch die Outtakes hier und hier bezeugen.  

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

The coolest music on earth

3 Dez

Baikal ice live sound screencapTrommeln auf dem tiefsten See der Welt
Der Baikalsee ist mit 1642 Metern der tiefste und mit mehr als 25 Milionen Jahren der älteste Süßwassersee der Erde.

Durch Zufall ist die Percussiongroup „Ethnobeat“ auf die herausragenden Klangeigenschaften des vereisten Sees aufmerksam geworden. 

Bei einem Spaziergang rutschte die Frau eines Drummers aus und produzierte mit ihrem Körper einen tiefen Sound, der ihren Mann neugierig macht. 

Nach ein paar Testschlägen wurde die Band zusammengetrommelt (!) und bei minus zwanzig Grad der folgende Song aufgenommen. 

Eine absurde Idee, die überraschend gut klingt! Coldplay!

Baikal ice live sound screencap2Mehr Infos gibt’s in der Siberian Times.

(via Testspiel)

Folgt awesomatik auch auf Facebook und Twitter!

 

Electrovodka

31 Aug

awesomatik weekend
Das Wochenende steht schon wieder vor der Tür und will saufen. Passend dazu dieses herrliche Video von unseren russischen Nachbarn. Wieso soll man es sich schwerer machen als es ist. Wodka tanken, Boombox auf den Spielplatz stellen und völlig freidrehen.

Ich wollte den Clip eigentlich gar nicht sehen aber weggucken konnte ich auch nicht mehr. Und der Song geht sowas von rein.

(via 10 minutes à perdre)

%d Bloggern gefällt das: